weather-image
×

Weniger CO2: ISFH entwickelt Prüfverfahren für Wärmepumpen

Die Reduzierung der globalen CO2-Belastung ist ein großes Ziel und von existenzieller Bedeutung für die Umwelt und alle Menschen. Ein wesentlicher Baustein für eine drastische Verringerung des Ausstoßes können Wärmepumpen sein, die auf der Basis von erneuerbarer Elektrizität und Umweltwärme weitgehend emissionsfrei Wärme bereitstellen. Um genau dies zu testen, entwickelt das Institutes für Solarenergieforschung (ISFH) in Emmerthal eine Prüfumgebung, mit der Wärmepumpen in verschiedenen realen Szenarien getestet werden, und das in Echtzeit.

veröffentlicht am 20.12.2019 um 13:25 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt