weather-image
14°
×

Saisonabschluss bei Wettbewerben für den VfR Aerzen / Vorbereitung auf das Rollschuhmusical

Wenig Zeit zum Ausruhen

AERZEN. Einige Läuferinnen des VfR Aerzen haben zum letzten Mal in diesem Jahr an einem Wettkampf teilgenommen.

veröffentlicht am 05.11.2019 um 13:41 Uhr

Zunächst mussten elf Freiläuferinnen ihr Können im Pflichtwettbewerb in Einbeck beweisen. Für die gesamte Gruppe, war es der 1. Wettbewerb und so war ihnen auch die Nervosität anzumerken.

Nele Schelenz konnte sich über Bronze freuen. Johanna Pohl kam auf Platz 5, Mara Krafft auf Platz 6, Sophie Köster und Malin Behrendt auf Platz 7. Der 8. Platz ging an Greta Grabbe. Für Matilda Kluge und Carolin Gast wurde es der 10. Platz, gefolgt von Emma Neise auf Platz 12 und Johanna Gast mit Platz 15.

Nach der Pflichtsiegerehrung startete in den Kür-Wettbewerben Frieda Heißmeier in der Gruppe Minis ihren ersten Wettkampf und konnte eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Auch die Freiläuferinnen konnten ihre Kürprogramme präsentierten. In die Top Ten schafften es Sophie Köster mit einem knapp verpassten Treppchenplatz (4.), Johanna Pohl Platz 6, Johanna Gast Platz 9 und Nele Schelenz sowie Emma Neise Platz 10. Die Teilnehmergruppen waren sehr groß, so belegten Carolin Gast und Matilda Kluge Platz 12, gefolgt von Malin Behrendt und Mara Krafft auf den Plätzen 13 und 14. Um 21.15 Uhr war der 1. Wettbewerbstag abgeschlossen und die Trainerinnnen Manuela Bormann, Ann-Sophie Wilke und Andrea Pieper machten sich mit den Schützlingen auf den Heimweg. Es blieb nicht viel Zeit zum Schlafen, denn Sonntagmorgen begann bereits für Nele Vogel und Greta Grabbe um 8.30 Uhr der Kürwettbewerb der Freiläuferinnen. Eine sehr gute Leistung konnte Nele abrufen und gewann souverän den Kürwettbewerb. Für Greta lief es leider nicht so gut. Sie beendete die Saison mit Platz 16.

Das Team vom VfR Aerzen, das am Sonntag an dem Rollschuhwettbewerb teilnahm. FOTO: Andrea Pieper/PR

Bei den Anfängerinnen gab es weitere Top Ten Plätze. Hier verpasste Sarah Köster knapp das Treppchen und wurde 4. Charlin Kusig freute sich über Platz 6., Jara Car-stedt Platz 7, Erna Heißmeier Platz 8, Clara Schult wurde 9. und Teresa Rothbauer belegte Platz 10. Dicht dahinter auf den Plätzen 11 und 13 landeten Jolina Kusig und Emilia Marner. Die jüngste vom VfR war diesmal Frieda Neise bei den Minis. Sie kam in die 1. Hälfte und freute sich über Platz 7.

Der VfR Aerzen konnte aufgrund der vielen Teilnehmer zwei Mannschaften stellen. Mannschaft 2 belegte den 19. Platz von 30 Teams und die Mannschaft 1 belegte Platz 13.

Die Sportlerinnen und Trainer beendeten den Wettbewerb und diese Saison zufrieden. Nun wird mit Hochdruck an dem Rollschuhmusical „Der Glöckner von Notre Dame“ geprobt. Die 100 heimischen Rollkunstläufer/innen freuen sich schon auf die Premiere am 15. Dezember in Aerzen. Karten hierfür gibt es bei den Vorverkaufsstellen oder unter 05154/3990.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt