weather-image
15°

Im Auetal brüten in diesem Jahr nur zwei Paare / Jungtiere gewogen und beringt / Nahrung ist knapp

Wenig Mäuse - schlechtes Jahr für Schleiereulen

Auetal/Landkreis (mj). Viele Vogelarten haben ihre Jungen schon lange groß gezogen und Störche und Schwalben sammeln sich sogar schon für den Flug nach Süden. Aber die heimischen Schleiereulen sind in diesem Jahr immer noch am Brüten - ungewöhnlich spät. Das haben Dorothea Ocker und Marc Jameson vom Naturschutzbund (Nabu) Auetal festgestellt, die 20 Nistkästen für die Schleiereulen im Auetal betre uen.

veröffentlicht am 02.09.2008 um 00:00 Uhr

Die Arbeitsgruppe Eulen des Naturschutzbundes: Fritz Borcherding


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?