weather-image
33°

DRK-Landesschule bietet Geocaching-Wochenende für Familien in den Herbstferien an

Wem Wandern zu langweilig ist

Weserbergland. Die einen wandern, um ihren Kopf freizubekommen und ihren Körper und ihre Seele zu spüren. Andere joggen oder biken durch die Natur. Wem das zu langweilig ist und wer sich gern im Team auf Entdeckungstour begeben will, der kann das beim Geocaching tun. Das Weserbergland eignet sich ganz wunderbar dafür, um auszuprobieren, ob man sich für dieses neue Hobby erwärmen kann. Rund um die DRK-Landesschule in Bad Pyrmont sind mehr als 900 Geocaches verborgen, die auf ihre Entdeckung warten.

veröffentlicht am 12.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 03:41 Uhr

270_008_6576488_wvh_1209_Geocoaching_IMG_0146.jpg

Das Wort Geocache setzt sich aus der Silbe „Geo“ für Erde und dem englischen Wort „cache“ für Versteck zusammen. Ja, es handelt sich tatsächlich um die Suche nach verborgenen Schätzen. Schätze, die überall versteckt liegen, ohne dass man sie bisher bemerkt hat. Im Wald, in der Fußgängerzone, auf Fußballplätzen, sogar an Autobahnraststätten. Mitten unter uns. Inzwischen gibt es weltweit 2 Millionen versteckte „Schätze“, die mithilfe von GPS-Geräten gefunden werden können. Und das, obwohl diese Art der Schatzsuche erst im Mai 2000 möglich wurde, als der damalige US-Präsident Bill Clinton die bis dahin nur für das amerikanische Militär nutzbaren GPS-Koordinaten überraschend freigab. Nun ist ein solcher Geocaching-„Schatz“ nicht etwa aus Gold und Edelsteinen, sondern oft handelt es sich lediglich um ein kleines Logbuch, in das man sich eintragen kann. Es können aber auch kleine Spielzeuge, Münzen, Figuren oder Ähnliches mit von der Partie sein. Die Koordinaten der Verstecke werden zum Teil rätselhaft verschlüsselt im Internet veröffentlicht. Wenn man diese Koordinaten dann in ein GPS-Gerät eingibt, kann die Suche beginnen.

Die überaus kompetente Leitung des Schnupper-Wochenendes wird Markus Gründel übernehmen, der in der Outdoor-Fachwelt ein feststehender Begriff ist. Der Hannoveraner ist seit seiner Kindheit ein begeisterter Wanderer und Bastler. Er liebt technische Spielereien. Bereits seit 2002 ist er ein begeisterter Geocacher und hat sein Hobby mittlerweile zum Beruf gemacht. Er schreibt Bücher, organisiert Outdoor-Events und engagiert sich bei der deutschen Wanderjugend. Vom 18. Oktober bis 20. Oktober bietet er ein Geocaching-Schnupperwochenende in der DRK-Landesschule Bad Pyrmont an. Auf seiner Interseite: http://cachetool.de finden Sie mehr über ihn.

Familien, die Lust haben, gemeinsam auf Geocaching-Tour zu gehen, aber noch Fragen haben, wie diese moderne GPS-gesteuerte Schatzsuche funktioniert, können dies an diesem Wochenende in der DRK-Landesschule Bad Pyrmont erlernen. Die DRK-Landesschule verspricht ein abwechslungsreiches Wochenende vom 18. bis 20. Oktober mit viel frischer Luft mitten im Weserbergland. Die Kosten belaufen sich auf 80 Euro pro Teilnehmer ab 13 Jahren, für Kinder von 6 bis 12 Jahren werden 40 Euro verlangt und für Kinder von 3 bis 5 Jahren 20 Euro. Der Seminarbeitrag beinhaltet die Unterkunft im Doppelzimmer oder Familienzimmer mit Vollpension, der Einzelzimmerzuschlag beträgt 20 Euro. Anmeldungen nimmt Petra Scheller, DRK-Landesschule, Jägerweg 1, Bad Pyrmont, unter 05281/9399-0, email: info@drklandesschule.de, internet: www.drklandesschule.de entgegen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?