weather-image
23°
×

Gottesdienstordnung diesmal aus Kamerun

Weltgebetstag vorbereitet

Hameln. In Vorbereitung auf den Weltgebetstag trifft sich mehrmals im Februar eine konfessionsübergreifende Gruppe. „Sie bereitet den Gottesdienst, der in 170 Länder am ersten Freitag im März, gefeiert wird, vor“, berichtet Christel Wolten. Die Gottesdienstordnung wurde diesmal von Frauen aus Kamerun vorbereitet.

veröffentlicht am 24.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 03:41 Uhr

Den Weltgebetstag hatten methodistsche Frauen in Amerika im Kampf gegen Krieg und Gewalt ins Leben gerufen. „Letztes Jahr haben wir den 60. Geburtstag des Weltgebetstages in Deutschland gefeiert. An den flächendeckenden Gottesdiensten wurden drei Millionen Euro Kollekte gesammelt. Das gesammelte Geld wird auch in diesem Jahr für Frauenprojekte weltweit eingesetzt.“

Jeder Weltgebetstag hat ein Motto. Diesmal ist es der Psalmvers „Alles, was atmet, lobe Gott“. In Anlehnung an afrikanisches Temperament will die Hamelner Gruppe einen fröhlichen Lobgottesdienst feiern. Die ökumenische Gruppe empfindet sich als Abbild des weltweiten Wunsches, in Frieden miteinander zu leben. Deshalb genießt sie die Offenheit und das Einverständnis der unterschiedlichen Konfessionen. Der Gottesdienst zum Weltgebetstag finden am 5. März um 19 Uhr im evangelisch freikirchlichen Gemeindezentrum am Ilphulwegs statt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige