weather-image
19°

Fürst Adolf zu Schaumburg-Lippe erneuert Bad Eilsen von Grund auf / Im Visier der Planer ist das betuchte Bürgertum

Weltbadflair für die in die Jahre gekommene Kurfrische

Bad Eilsen. Hermann Löns hatte nicht übertrieben, als er vor dem Ersten Weltkrieg in seiner bissigen Satire "Duodez" über Bad Eilsen urteilte: "Wer im Gespräch Dinge, von denen man in guter Gesellschaft nicht spricht und über die die Landes-Zeitung nicht berichten darf, erwähnt ... wie zum Beispiel ... die unzeitgemäßen Baulichkeiten des fürstlichen Bad Eilsen, das von dem preußischen Bad Nenndorf völlig überflügelt wird ..., der stößt auf eiskalte Gesichter und verschlossene Lippen, niemand prostet ihn mehr an, und erledigt ist er!"

veröffentlicht am 11.05.2007 um 00:00 Uhr

Autor:

Friedrich Winkelhake


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt