weather-image
12°
Sport- und Bogenschützen

Weichen für die Zukunft gestellt

HAMELN. Einen positiven Geschäftsbericht legte Oberschützenmeister Thomas Hachmeister auf der Jahresversammlung der Sport- und Bogenschützen des Postsportvereins Hameln vor. So präsentierten sich laut seines Berichts die Bogenschützen im Auftrag der HMT im Sommer mit ihrem mobilen Bogenstand.

veröffentlicht am 27.04.2017 um 07:30 Uhr

Oberschützenmeister Thomas Hachmeister (l.) mit den geehrten Vereinsmeistern 2017 aus dem Bereich Luftgewehr und Luftpistole foto: pr

Großen Wert legt der Vorstand der Schützen auf die Teilnahme an den gesetzlich vorgeschriebenen Ausbildungs- und Fortbildungslehrgängen des Deutschen Schützenbundes. Somit stehen neuen Mitgliedern ausreichend lizenzierte Aufsichten, Fachschießsportleiter und Trainer für die verschiedenen Disziplinen wie Gewehr, Pistole und Bogen ehrenamtlich mit Rat und Tat beim Training und an Wettkämpfen zur Seite.

Nach den positiven Ausführungen des Oberschützenmeisters folgten die Berichte der Damenleiterinnen Martina Meyer und Christine Wehage, des Jugendleiters Frank Wehage und des Vereinsschießsportleiters Carsten Hachmeister für den Bereich Gewehr und Pistole. Über die vielen Aktivitäten aus dem Bogenbereich informierte Bogensportleiter Stefan Matthias die Versammlung.

Das intensive Training zahlte sich für Carina Wehage besonders aus, denn die Juniorenschützin wurde bei starker Konkurrenz in der Disziplin Luftpistole Kreiskönigin. Carsten Hachmeister und Felix- Maximilian Faber belegten in ihrer jeweiligen Klasse die Plätze zwei und drei. Vereinsmeister in den verschiedenen Klassen und Disziplinen sind Joachim Albrecht, Heidemarie und Carsten Hachmeister, Karl Heinz Meyer, Lara Emilia, Felix-Maximilian und Michael Faber, Michael Blachnik, Carina, Felix, Christine und Frank Wehage. Barbara Dzierson und Martina Meyer belegten jeweils den zweiten Platz.

Als nächstes Vorhaben ist der Einbau von LED-Röhren in Eigenleistung und die Anschaffung von UV-Strahlern für die Bogenanlage geplant. Hier ist nach dem Einbau die Ausrichtung eines jährlich stattfindenden Schwarzlicht- Bogenturniers mit befreundeten Vereinen, unter anderem aus Nordrhein-Westfalen geplant. Als nächste sportliche Großveranstaltung steht das an diesem Samstag, 29. April, stattfindende fünfte Hamelner Bockschießen auf dem Terminplan, zu dem zahlreiche Schützen aus dem Umland erwartet werden. Auch Nichtmitglieder können daran teilnehmen. Verantwortlich für die Ausrichtung ist erstmals Michael Blachnik, der von der Versammlung einstimmig zum kommissarischen Vereinssportleiter gewählt wurde, nachdem Carsten Hachmeister im nächsten Jahr das Amt nach 25 Jahren in andere Hände abgeben möchte.


Wer Interesse am Sportschießen mit dem Luftgewehr, der Luftpistole oder am Bogenschießen in Hameln hat, kann sich auf der Homepage des Post-SV Hameln unter www.postsvhameln.de informieren und zu einem Probetraining anmelden. Der Post SV ist der einzige Verein in Hameln, der das Bogenschießen (ab 12 Jahre) anbietet. pr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare