weather-image
×

Realverband inspiziert Buchholzweg, Hauptweg und Mühlenbergweg

Wegbegehung findet am 21. Juni statt

Reine. Die Jahreshauptversammlung des Realverbandes der Teilungs- und Verkoppelungsinteressenten Reine im Reinerbecker Gasthaus Heuer war gut besucht. Zu Beginn gedachten die Mitglieder ihres am 1. November 2014 so plötzlich verstorbenen Vorsitzenden Ernst Noltemeier (62). So musste der stellvertretende Vorstitzende Wolfgang Rothbauer die Führung des Reiner Realverbandes übernehmen, die er nach einstimmigem Votum nun auch bis zur nächsten Jahreshauptversammlung im Frühjahr 2016 beibehalten wird.

veröffentlicht am 30.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:47 Uhr

Zum Protokoll von Schriftführer Harald Uhlenbrock und dem exakten Kassenbericht von Bernd Lange gab es keinerlei Einwendungen – die Revisoren Horst Asmuß und Helmut Schwarze beantragten die Entlastung des gesamten Vorstandes, die auch einstimmig gewährt wurde. In seinem Jahresbericht stellte Rothbauer fest, dass die böschunggefährdenden alten Buchen am Waldrand des Krautsiekweges unterhalb des Ahornberges beseitigt wurden. Dabei wurde die Buche, in der sich ein Waldbienenschwarm aufhielt, natürlich geschont.

Anfragen zu den Wegen des Realverbandes in der Reiner Gemarkung veranlassten Wolfgang Rothbauer in Absprache mit den übrigen Vorstandsmitgliedern, für den 21. Juni eine Wegebegehung festzulegen. Dabei sind vor Ort die Erörterungen möglich und auch Entscheidungen können gleich getroffen werden. Treffpunkt ist um 10 Uhr beim ehemaligen Vorsitzenden Ewald Rose im Grundweg. Nach der Inspektion von Buchholzweg, Hauptweg und Mühlenbergweg schließt dort ein Imbiss die Wegebegehung ab.wj



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt