weather-image
13°
Wie die Profis: Drei Tage lang Training für Wettbewerbe

Wecken ist um Punkt sieben Uhr: Jugendfeuerwehren im Bootcamp

Schaumburg (who). Die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehren Deckbergen, Schaumburg und Westendorf wollen bei den kommenden Wettbewerben des Feuerwehrnachwuchses möglichst weit vorne mitmischen. Dafür haben sie sich ganz wie die Profis vor großen sportlichen Herausforderungen im "Bootcamp" auf dem Schaumburger Sportplatz fit gemacht.

veröffentlicht am 07.06.2007 um 00:00 Uhr

Training unter Wettbewerbsbedingungen. Die Teilnehmer wollen am

Sascha Meier, Jugendfeuerwehrwart aus Schaumburg erklärt: "Wir haben schon im Vorjahr ein Trainingslager ausgerichtet. Weil es so gut angekommen ist und die Nachfrage groß war, haben wir uns zur Wiederholung entschlossen." Vom vorigen Freitag bis Sonntag erinnerte deshalb das Sportplatzgelände an die Stadtzeltlager der Jugendfeuerwehren. Zusammen sechs Betreuern waren 21 Jungen und Mädchen in die Zelte eingezogen. Nach kurzer Aufwärm- und Eingewöhnungsphase ging es an die praktischen Übungen. Am Freitagabend und auch nach getaner Arbeit am Sonnabend war Zeltlagerspaß bei Discomusik, Karaoke und Quiz angesagt. Doch nicht zuviel, denn das Schwergewicht lag auf üben, üben, üben. An den folgenden Tagen war deshalb die Nacht um sieben Uhr zuende, und nach ein Wenig Frühsport und dem Frühstück wartete die nächste Trainingseinheit. Ob sich das Training gelohnt hat, konnten die "Feuerwehrkids" schon am Sonntagvormittag vor der Heimfahrt testen. Sascha Meier: "Das Trainingslager war gleichzeitig ein geeigneter Rahmen für die Abnahme der Jugendflamme Teil 1 alsLeistungsabzeichen." Ob das Bootcamp-Wochenende nun auch nachhaltige Wirkung hat, soll sich bereits am kommenden Sonnabend zeigen, wenn die Jugendfeuerwehr Rinteln auf der Burgfeldsweide zu ihrem 25-jährigen Bestehen die Jugendfeuerwehr-Stadtwettbewerbe ausrichtet. Ebenso bei den Kreiswettbewerben am Sonnabend darauf in Bückeburg.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare