weather-image
28°
Peter Lampe gibt DRK-Vizevorsitz ab / Karin Gerstenberg als Chefin bestätigt / Zehn neue Bereitschaftsmitglieder

Wechsel an der Helfer-Spitze: Springer ist jetzt Nr. zwei

Bückeburg (mig). Mit einem Wechsel im Vorstand ist die Jahresversammlung des Deutschen Roten Kreuzes, Ortsverein Bückeburg, Freitag im Le-Theule-Saal zu Ende gegangen. Unter den Augen von Schirmherrin Benita zu Schaumburg-Lippe gab der Vize-Vorsitzende Peter Lampe seinen Posten an Schriftführerin Barbara Springer ab; die langjährige Vorsitzende Karin Gerstenberg wurde wiedergewählt.

veröffentlicht am 11.02.2008 um 00:00 Uhr

Karin Gerstenberg, Schirmherrin Benita zu Schaumburg-Lippe (M.)

Gerstenberg bilanzierte ein "erfolgreiches und wenn sie alle Stunden zusammenzählen auch arbeitsreiches Jahr." Die verschiedenen Dienste (Sozialer Arbeitskreis, Büro-, Theater-, Einkaufs-, Betreuungs-, Geburtstags-, Sanitäts- und Krankenhausbesuchsdienst) leisteten 2007 insgesamt 19 948 Stunden, "mit den 24 960 Stunden für die Tafel sind wir also voll ausgelastet." Insgesamt wurden im letzten Jahr fünf Blutspenden durchgeführt, es erschienen 1110 Spender, 87 davon zum ersten Mal. Ebenso erfreulich war die Zahl der vielen Pakete (448) für die Aktion "Kinder in Not". Im Dezember fuhr der letzte Bulli mit Süßigkeiten, Spielzeug, Decken, Kleidung, Betten und Geschenken nach Bulgarien und besuchte dort Kranken- oder Waisenhäuser. An der Weihnachtsfeier für alleinstehende Senioren (zweiter Weihnachtstag) will das DRK festhalten, obwohl immer weniger Bürger teilnehmen. Gerstenberg: "Diese Tradition gehört zu uns und Bückeburg." Der Bereitschaftsdienst, der von Leiter Rolf Michallek und Stellvertreter Sven Lampe geführt wird, arbeitete insgesamt 5240 Stunden, zusammengesetzt aus: Fortbildungen (1300), Sanitätsdienst (3140), Sonstiges (800). Größte Herausforderung anno 2007 war der im Dezember stattfindende Weihnachtszauber; die Veranstaltung verteilte sich über zehn Tage. "Wir haben das aber gut gemeistert und waren mit einer Helferschaft von 110 Helfern, sowie einer Sanitätsstation und einem Betreungszelt vor Ort", berichtete Sven Lampe. Besonders freute sich Lampe darüber, dass er der Versammlung zehn neue Bereitschaftsmitglieder vorstellen konnte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare