weather-image
Schutz vor Diebstahl / Nummern werden in den Motorblock graviert

Wasserschutzpolizei codiert Außenborder

Rinteln. Aufgrund der zahlreichen Diebstähle von und aus Sportbooten, bei denen die Täter insbesondere die recht kostspieligen Außenbordmotoren im Visier haben, will die Wasserschutzpolizei Sportbootbesitzern die Gelegenheit geben, ihr Eigentum mit einer Individualnummer zu kennzeichnen und in einem Bootspass registrieren zu lassen. Hierzu wollen die Beamten des für die Oberweser zuständigen Wasserschutzpolizei-Kommissariats Nienburg Codieraktionen von Außenbordmotoren und Zubehör vornehmen und durch diese Präventionsmaßnahme Diebstähle verhindern helfen.

veröffentlicht am 09.03.2006 um 00:00 Uhr

Mit einem Graviergerät werden dabei Individualnummern zusätzlich in den Motorblock bzw. direkt am Gerätegehäuse eingearbeitet. Der Eigentümer bekommt kostenlos einen Bootspass, in dem seine Gerätedaten registriert werden. So kann er bei möglichen Kontrollen den Eigentumsnachweis führen. Die erste Codieraktion für Sportboote findet am Freitag, 7. April, ab 13 Uhr an der Bootshalle des Motorbootclubs Hameln, Nordstraße, statt. Informationen gibt es unter Telefon (05151) 93 31 41 (montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr).

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare