weather-image
18°
×

Kulturstiftung unterstützt Projekt „Ein Jahr Musikunterricht für Vorschüler“

Wasser-Musik-Festival geplant

BAD PYRMONT. Zu ihrer Stiftungsrat-Versammlung hatte die Musikbad Pyrmont Kulturstiftung in die Wandelhalle eingeladen.

veröffentlicht am 08.03.2018 um 00:00 Uhr

IMG-20161016-WA0000

Autor

Reporter

Die Stiftung hat den Grundstein für eine facettenreiche Zukunft gelegt, wie ihr Vorsitzender Arndt Jubal Mehring berichtete. Das neue Logo der Kulturstiftung mit seinem Slogan „Bad Pyrmont liebt die Musik“ weist darauf hin. Mehring konnte für das Jahr 2017 einige hochkarätige Engagements anführen, denn zum Telemannjahr hatte man das Musikalische Wassertrinken mit Georg Philipp Telemanns Kurwoche zum ersten Mal vollständig auf Originalinstrumenten mit dem Ensemble Symposium gefördert. Weiterhin wurde das Konzert mit dem Niedersächsischen Jugendsinfonieorchester vermittelt, das vom Lions-Club Bad Pyrmont und der Pyrmonter Loge gefördert wurde. Ebenfalls hatte Titus Malms durch eine Ausfallbürgschaft von Herrn Hilpert für das zusätzliche Sinfoniekonzert mit der Philharmonie Kiew und einer grandiosen fünften Sinfonie von Anton Bruckner gesorgt. Ganz im Zeichen der Vielfalt steht die Förderung für die Musikschule Bad Pyrmont. Zum einen als Mitförderung für Bad Pyrmonts Vorzeigeprojekt „Ein Jahr entgeltfreier Musikunterricht für alle Vorschulkinder in allen Kitas“ und die Förderung der studienvorbereitenden Ausbildung der Musikschule. Auch in diesem Jahr darf man sich auf interessante Projekte freuen, darunter das Premium-Konzert der arche-Kammermusik am 25. März und als Höhepunkt in diesem Jahr die Pyrmont Symphonics III am 28. April mit der Nordwestdeutschen Philharmonie. Des Weiteren wird die Stiftung eine Ausfallbürgschaft für das Pyrmont Symphonics IV-Konzert am 8. Juni stellen, in dem das Kammerorchester Wernigerode das Trompetenkonzert von Joseph Haydn spielen wird. Eine Idee, das höchste Gut Bad Pyrmonts, das Naturprodukt Wasser, mit Pyrmonts musikalisch kulturellen Errungenschaften zu verbinden, soll im Jahre 2020 passend zum Jubiläumsjahr der Stadt am 26. März zur Gründung des ersten Wasser-Musik-Festivals führen. Ein Beispiel für die gegenwärtige Impulsfunktion der Musikschule war die musikalische Umrahmung der Versammlung durch die vier Jugend-musiziert-Preisträger Lara Lücke, Clara Fey, Jonas Oppermann und Kevin Plöger, die anspruchsvolle Filmmusiken zur Aufführung brachten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt