weather-image
14°

Wassergebühr bleibt stabil

Samtgemeinde Rodenberg (bab). Bei Investitionen in die Wasser- und Abwasserversorgung will die Samtgemeinde zurzeit mit Blick auf die Bilanzen zurückhaltender sein. Wasser- und Abwassergebühren bleiben bis 2008 stabil - auch wenn die Rodenberger Eigenbetriebe bei den Jahresabschlüssen im Wasserbereich mit einer "roten Null" rechnet.

veröffentlicht am 27.01.2007 um 00:00 Uhr

"Wir machen eine schöpferische Pause, um wieder auf einen grünen Zweig zu kommen", kündigte Samtgemeindebürgermeister Uwe Heilmann im Werksausschuss des Samtgemeinderates an. Um die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen, sollen auch die Personalkosten eingedämmt werden. Um einige Investitionen am Klärwerk und den Rechenanlagen kommt die Samtgemeinde aber nicht herum. Außerdem soll ein Betriebsfahrzeug für 20 000 Euro und eine Kanalkamera für 7000 Euro angeschafft werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare