weather-image
14°
×

See im Mollersen in gutem Zustand

Wasser untersucht

Hagenohsen. Schon seit 20 Jahren nutzen die Taucher der TSG Emmerthal ihr „Hausriff“ im See im Mollersen am Hastenbecker Weg bei Hagenohsen. Jedes Jahr verbringt bestimmt jeder aktive Taucher aus ihren Reihen mehrere Stunden in dem See. Doch welche chemischen und biologischen Prozesse spielen sich dort ab?

veröffentlicht am 11.09.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:19 Uhr

Mit dieser Frage haben sich die zwölf Teilnehmer und zwei Ausbilder des Spezialkurses Gewässeruntersuchung beschäftigt. Nach theoretischen Lektionen über die Chemie und Biologie der heimischen Gewässer und die verschiedenen Untersuchungsmöglichkeiten wollten die Emmerthaler Taucher das Gelernte umsetzen.

Also sammelten sie bei einem Erkundungstauchgang verschiedene Gewässer- und Pflanzenproben, um diese im Anschluss auf Nährstoffgehalt, Gesamthärte und pH-Wert zu untersuchen.

Das Ergebnis: Der See taugt was. Er ist sehr kalkhaltig, aber sonst in einem sehr guten Zustand. So freuen sich die Emmerthaler umso mehr auf die tollen Tauchgänge an ihrem „Hausriff“ im Mollersen. Und sie hoffen, dass die Gewässerqualität auch in den nächsten 20 Jahren so gut erhalten bleibt. Ihr Wissen wollen die Taucher weiterhin anwenden, die Untersuchungen wollen sie regelmäßig wiederholen. Die Untersuchungsergebnisse sind auf der Homepage unter www.tsg-emmerthal.de/sparten/tauchen/training/anfahrt_see.html einsehbar.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige