weather-image
18°
Auftakt zum 75-jährigen Feuerwehr-Bestehen mit "Eimerfestspielen"

"Wasser marsch" zum Jubiläum

Hohnhorst (tes). Als Teil der Feierlichkeiten zu ihrem 75-jährigen Bestehen hat die Freiwillige Feuerwehr Hohnhorst am Wochenende zu Freundschaftswettbewerben eingeladen. Zwei Tage lang verbanden Feuerwehren aus dem Schaumburger Land und der Region Hannover beste Stimmung mit Übungseffekt.

veröffentlicht am 25.06.2008 um 00:00 Uhr

0000491120.jpg

Den Anfang machten am Freitagabend die sogenannten "Eimerfestspiele", zu denen das Organisationsteam 14 Gruppen aus den Samtgemeinden Nenndorf und Rodenberg, der Gemeinde Auetal sowie aus Kolenfeld (Region Hannover) begrüßen konnte. In einer kurzen Anrede dankte der kommissarische Ortsbrandmeister Gerald Schaper für die rege Beteiligung und betonte die Bedeutung von Wettbewerben für Gemeinschaft und Training der Feuerwehren. Als Gastgeber beteiligte sich die Hohnhorster Feuerwehr nicht am Wettbewerb, sondernüberließ die Wettkampfbahn am "Haster Kirchweg" den befreundeten Brandbekämpfern. Ziel der Übung war es, so schnell wie möglich vier Kanister - die "Eimer" - von ihren Podesten herunter zu spritzen. Nach alten Bestimmungen kommt es dabei vor allem auf Schnelligkeit an. An die Spitze setzten konnte sich am Ende Groß Hegesdorf mit 68,1 Punkten, vor Rannenberg, Reinsdorf und Lyhren. Die strengeren und modernen Wettbewerbe, in denen besonderes Geschick und Teamarbeit gefragt sind, standen am Sonnabend auf dem Programm. 13 Gruppen stellten sich diesen Anforderungen. Den Sieg (388,39 Punkte) nahm die erste Gruppe Soldorf 1 mit nach Hause, knapp vor der Feuerwehr Haste mit 383,53 Punkten. Die Drittplatzierten kamen ebenfalls aus Soldorf. Die Feuerwehr Riehe wurde auf den vierten Rang verwiesen, obwohl in diesem Team der Suthfelder Bürgermeister, Horst Schlüter, auch außerhalb des politischen Parcours eine gute Figur machte. In Hohnhorst bildet der Kommers am 19. September den Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt