weather-image
12°
×

Wettbewerb Gemeindejugendfeuerwehr Aerzen

„Wasser marsch“

AERZEN. „Wasser marsch!“ Der Bundeswettbewerb der deutschen Jugendfeuerwehr besteht aus einer Löschangriffsübung im A-Teil und einem Staffellauf mit Hindernissen und Aufgaben im B-Teil.

veröffentlicht am 11.06.2019 um 13:10 Uhr

59.225-02

Autor

Reporterin

Genauso gliedern sich auch die Wettkämpfe auf Gemeindeebene. Beim Vergleich der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Aerzen im Aerzener Veilchenbergstadion mussten die Nachwuchsbrandschützer möglichst fehlerfrei im Team einen Löschangriff durchführen, während es beim Staffellauf darauf ankam, schnell und präzise Hindernisse und Aufgaben aus dem Feuerwehr- und Rettungsalltag zu bewältigen. Am Ende dominierte die JF Dehmkerbrock/Herkendorf II mit 1408 Punkten vor den Nachwuchsbrandschützern aus Grießem mit 1404 Punkten und dem Team Dehmkerbrock/Herkendorf I mit 1403 Punkten. Auf den Plätzen folgen Groß Berkel II (1377 Punkte), Grupenhagen/Egge (1348 Punkte), Reinerbeck (1346 Punkte), Aerzen (1341 Punkte), Groß Berkel I (1337 Punkte), Dehmke/Multhöpen (1330 Punkte) und Reher (1295 Punkte). Die Vorschriften sahen es so vor, dass das erfolgreiche Joint Venture Egge/Grupenhagen außerhalb der Wertung antreten musste. Mit 1359 erreichten Punkten hätte das hervorragende Ergebnis für die Nachwuchsbrandschützer Platz 5 in der Wertung bedeutet. Den Pokal für den besten A-Teil konnte sich die JF Grießem sichern. Die Trophäe für den besten B-Teil ging an Dehmkerbrock/Herkendorf II. „Neun Jugendfeuerwehren in der Gemeinde Aerzen, elf gestartete Gruppen beim Gemeindewettbewerb – das ist eine tolle Beteiligung und alles andere als selbstverständlich“, zog Aerzens Gemeindejugendfeuerwehrwart Tobias Kreye eine positive Bilanz. Sein Dank galt der Feuerwehr Egge für die diesjährige Ausrichtung sowie den Kinderfeuerwehren, die für Kaffee und Kuchen gesorgt hatten. Auch der stellvertretende Gemeindebrandmeister Jörg Pyka bescheinigte den Jugendlichen einen tollen Wettbewerb.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt