weather-image
×

Zu: „Milliardenauftrag der Bahn für flexible Güterzugloks“, vom 9. September

Was soll ein solcher Artikel?

Die DB Cargo kauft bei Siemens für über eine Milliarde Euro 400 Zweikraftloks, die sowohl auf elektrifizierten Strecken als auch auf Abschnitten ohne Oberleitung fahren können. Mit diesem Satz ist der wesentliche Informationsgehalt der Meldung gesagt. Aber nein, jetzt schlägt der Verfasser einen Bogen zur Elektrifizierung der Bahnstrecke Hameln–Elze.

veröffentlicht am 18.09.2020 um 18:26 Uhr

Autor:

Er zeigt den Anwohnern der Bahnstrecke, die sich vor den Belastungen durch den kommenden Gütertransitverkehr durch das Weserbergland fürchten, dass es egal ist, ob elektrifiziert wird oder nicht: Der Gütertransitverkehr kommt sowieso. Haha! Was soll ein solcher Artikel?

Güterbahnverkehr hat nicht nur eine positive Seite, sondern sorgt auch für Belastungen der betroffenen Anwohner. Dass nächtlicher Güterbahnlärm nicht nur unangenehm, sondern auch gesundheitsschädlich ist, wurde längst bewiesen.

Wenn man in einem Zeitungsartikel den besorgten Anwohnern mit Häme begegnet, hat das für mich nichts mit objektivem Journalismus zu tun.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt