weather-image
×

Was macht einen guten Wanderweg aus?

Kilometerlange Forstwege sind für Wanderer langweilig. Asphaltstrecken machen keinen Spaß. Es ist gut, wenn es mal eine Bank gibt oder eine Hütte – und eine schöne Aussicht. Gute Anhaltspunkte für Wanderspaß bietet eine Zertifizierung als Qualitätsweg. Hier testen Experten die Strecke. So müssen mindestens 35 Prozent auf naturbelassenen Wegen verlaufen und maximal 10 Prozent neben Straßen. Auch beim Erlebnispotenzial muss der Weg punkten und eine interessante Naturformation, eine schöne Kirche oder einen malerischen Bachlauf bieten. Für das Siegel „Qualitätsweg“ gibt es bis zu 30 Kriterien. Das Zertifikat stellt der Deutsche Wanderverband in Kassel aus. dpa

veröffentlicht am 01.06.2011 um 14:03 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige