weather-image
25°
×

Eintracht Afferde will eine Zukunftswerkstatt aufbauen

Was kann besser werden?

AFFERDE. Stefan Siekmann brachte es auf den Punkt: „Wir haben Schwierigkeiten im Ehrenamt“, sagte der Vorstandsvorsitzende auf der Jahreshauptversammlung von Eintracht Afferde.

veröffentlicht am 10.03.2020 um 13:08 Uhr

„Wir brauchen Hilfe im Vorstand, mehr Trainer für die Fußballjugend, Hilfe bei den Arbeitseinsätzen und so weiter.“ Das eigentlich jährlich stattfindende Sommerfest kann der Verein nicht ausrichten. Dazu fehlt schlicht die Arbeitskraft.

„Es muss sich etwas ändern“, mahnte Siekmann im Afferder Vereinsheim. Aber wie lässt sich die Attraktivität des Sportvereins steigern? Um diese Frage zu erörtern und Ideen zu entwickeln, soll demnächst eine Zukunftswerkstatt stattfinden.

Abseits der Ehrenamtsproblematik blickte Siekmann auf ein sportlich zufriedenstellendes Jahr zurück. Die silberne Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Erika Petersen, Jan Martin Petersen, Birgit Schlesinger und Christiane Wruck. Für besondere Verdienste wurde Schriftführerin Gabriele Glienke ausgezeichnet. Eine goldene Ehrennadel für 40-jährige Mitgliedschaft ging an Helga Herzig, jeweils eine Urkunde für 50-jährige Vereinsmitgliedschaft an Karl-Heinz Demann und Hans-J. Dutschke.

Mit Blick auf die Finanzen stellte Kassenwart Günter Freise heraus, dass die dringend erforderliche Sanierung der Sanitäranlagen im Kabinenbereich ein großer Posten für die Zukunft sei. Zudem teilte der Vorstand mit, dass die Mitgliedsbeiträge zum 1. April 2020 erhöht werden müssen. Die letzte Beitragserhöhung gab es vor sieben Jahren. „Im Vergleich der Beiträge umliegender Vereine liegen wir im mittleren Bereich“, sagte Stefan Siekmann und fügte noch hinzu: „Wir Vereine sind Solidargemeinschaften und bieten gute und vielfältige Trainingsmöglichkeiten.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt