weather-image
18°
×

Was der Löwe mit dem Wald zu tun hat

OSTERWALD. Der Dorfverein Osterwald hat erneut eine Wanderung durch den Wald angeboten.

veröffentlicht am 05.09.2019 um 00:00 Uhr

Das Thema „Klimaangepasster LÖWE-Waldbau“ stand im Vordergrund. LÖWE steht für „langfristige ökologische Waldentwicklung“. Die rund 30 Bürger wurden von Christian Boele-Keimer, Leiter des Niedersächsischen Forstamts Saupark, und Revierförster Helmut Welge informiert. Schon zu Beginn der Wanderung sprach der Leiter des Forstamtes die Auswirkungen des trockenen Sommers 2018 und des auch im Wald spürbare Klimawandels an. Zunächst ging es in das Waldgebiet rund um den Sportplatz. Hier wird das Forstamt demnächst eine Durchforstung durchführen, die zum Ziel hat, die dort wachsenden Eichen, Buchen und Edellaubbäume durch Fällen bedrängender Bäume zu fördern. Derartige Pflegemaßnahmen finden alle fünf bis zehn Jahre statt. Am Beispiel der vital wirkenden Eichenbestände wurde die Reaktion der Baumarten auf die Trockenheit diskutiert. Während bei Fichte und Buche deutliche Absterbe-Erscheinungen zu beobachten sind, kommen Eiche, Kiefer und Douglasie besser mit der Trockenheit klar. Ein Stück weiter konnten in einem Fichtenbestand die Auswirkungen des Borkenkäferfraßes begutachtet werden. Am Hubertusweg und Spitzbubenweg konnten die Besucher sehen, dass an mehreren Stellen unter der Fichte bereits der zukünftige Mischwald angepflanzt wird. Seit 25 Jahren werden im Osterwald unter den Fichten Buchen und Douglasien sowie auf kleinen Löchern auch Eiche und Bergahorn gepflanzt. Künftig werden auch Weißtanne, Roteiche und Küstentanne gepflanzt, in der Hoffnung, sie seien besser gewappnet gegen die Trockenheit. Es ist das Ziel der langfristigen ökologischen Waldentwicklung in den Niedersächsischen Landesforsten, durch Schaffung von mehr Mischwäldern mit mehr verschiedenen Baumarten die Wälder zukunftsfähig im Zeitalter des Klimawandels zu machen.gs

Ein Blick in die Waldwirtschaft der Zukunft ermöglichte der Spaziergang mit den Christian Boele-Keiner vom Forstamt Saupark und Revierförster Helmut Wege rund um Osterwald. FOTO: Günther Spätlcih


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt