weather-image
16°

Hellental bekommt sauberes Trinkwasser durch Aufbereitungsanlage des Technischen Hilfswerkes

Warum steht ein roter Whirlpool im Wald?

Hellental (nig). Wäre es nicht so kalt, würde der rote Whirlpool im Wald über Hellental richtig einladend wirken. Aber darin zu baden, ist streng verboten. Denn das klare Wasser, das darin blubbert, ist Trinkwasser, mit dem derzeit die ganze Ortschaft Hellental versorgt wird. Deshalb ist Hygiene oberstes Gebot. Das Technische Hilfswerk hat diese Wasseraufbereitungsanlage, von denen es in ganz Deutschland nur zwei gibt, aufgebaut und betreibt sie seit Dienstag.

veröffentlicht am 22.10.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 02:21 Uhr

Der rote Whirlpool im Wald versorgt Hellental mit sauberem Trink


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?