weather-image
Hotels am Wochenende ausgebucht: 500 Gäste erwartet

Wartenberger wollen sich nicht von Rinteln trennen

Rinteln (wm). Am Wochenende werden rund 500 Gäste in Rinteln erwartet, die zum 26. Heimatkreistreffen der Groß Wartenberger nach Rinteln kommen. Wie Marktmeister Jürgen Pleitner gestern bestätigte, seien nach seiner Informationen alle Hotels in der Weserstadt ausgebucht.

veröffentlicht am 16.09.2006 um 00:00 Uhr

Eigentlich hatten sich die Wartenberger bei ihrem letzten Treffen im September 2004 ganz offiziell von Rinteln verabschiedet. Es hatte das letzte Treffen sein sollen, weil der demographische Wandel auch an dem Verband nicht spurlos vorbeigegangen ist, die meisten Teilnehmer an den Heimatkreistreffen sindüber 80 Jahre alt. Zur Erinnerung: Bei den ersten Treffen ab dem Jahr 1956 in einem großen Festzelt im Steinanger waren regelmäßig über 2500 Groß Wartenberger dabei. Wilfried von Korn, der als Heimatkreisvertrauensmann jahrzehntelang die Zusammenkünfte organisiert hatte, hatte seinen Rückzug angekündigt und für sein Engagement im November 2004 das Bundesverdienstkreuz am Bande von Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz verliehen bekommen. Doch die Groß Wartenberger wollen sich von Rinteln nicht trennen. Zu bewährt ist die Tradition, zu gut gefällt ihnen die Stadt. Die Organisation des Treffens hat diesmal Ernst-Johann, Prinz Biron von Curland mit einem Vorstandsteam übernommen. Das offizielle Programm findet im Brückentorsaal statt, der genug Platz für die Gäste bietet. Landrat Werner Vehling wird die Gäste heute um 18.30 Uhr im Brückentorsaal begrüßen, dann singt die Gruppe "Beredis" mit der Sopranistin Katja Göres aus Berlin. Nach den Gottesdiensten am Sonntagmorgen treffen sich die Teilnehmer ab 12 Uhr zum Mittagessen im Brückentor, wo um 14 Uhr eine "festliche Stunde" beginnt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare