weather-image
17°

Warnstreik in der Aerzener Maschinenfabrik

AERZEN. Etwa 150 Beschäftigte der Aerzener Maschinenfabrik haben heute um 11 Uhr die Arbeit im Rahmen eines Warnstreiks vorzeitig niedergelegt. Sie folgten damit einem Aufruf der IG Metall. Die Gewerkschaft befindet sich im Streit mit dem Arbeitgeberverband. Die Metaller fordern unter anderem sechs Prozent mehr Lohn und eine bei Bedarf für zwei Jahre auf 28 Stunden reduzierbare Wochenarbeitszeit.

veröffentlicht am 12.01.2018 um 16:31 Uhr

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare