weather-image
22°
Ingeborg und Karl-Heinz Rosenfeld feiern heute Diamante Hochzeit

Warmer Winterpelz im Schuh zieht eine heiße Liebe nach sich

Bückeburg (rc). Ein Paar pelzgefütterte Fliegerstiefel war die Ursache, dass sie sich kennen- und lieben lernten: Karl-Heinz Rosenfeld hatte die Schuhe der Rotkreuzschwester Ingeborg Giese zur Verfügung gestellt, die sich in den grimmig-kalten Nächten des Winters 1946/1947 um Vertriebene kümmerte, die mit Zügen nach Bückeburg transportiert wurden. Am 14. Juni 1947 standen Ingeborg und Karl-Heinz vor dem Traualtar. Den Zylinder hatte er sich durch Tauschgeschäfte besorgt.

veröffentlicht am 14.06.2007 um 00:00 Uhr

Feiern heute ihre Diamante Hochzeit: Ingeborg und Karl-Heinz Ros

Heute feiern die beiden das seltene Fest der Diamanten Hochzeit im Kreis ihrer großen Familie: drei Kindern und sieben Enkelkindenr. Und natürlich mit ihren weiteren Verwandten, Freunden und Bekannten. Zeit ihres Lebens blieben die Rosenfelds Bückeburg treu, bereisen aber unternehmungslustig die weite Welt. Während sich Ingeborg zuhause um die Kinder kümmerte und begeistert kegelt und Doppelkopf spielt, machte Karl-Heinz Rosenfeld Karriere als Politiker. Mehr als 20 Jahre war er im Rat der Stadt, zeitweise auch stellvertretender Bürgermeister. Als Vorsitzender des Kulturausschusses kümmerte er sichum die kulturellen Dinge der Stadt, erwarb sich den liebevollen Ehrentitel "Kultursenator". Als Schiedsmann schlichtete er so manchen Streit. Beruflich war er 20 Jahre Kunsterzieher an der Herderschule, verknüpfte den Beruf mit seinem Hobby: der Malerei. Besonders die Impressionisten haben es ihm angetan. Noch heute steht er täglich im Atelier, kaum ein Gebäude oder eine Einrichtung in der Stadt, die nicht längst "ihren Rosenfeld" hätte. Rosenfeld ist Mitbegründer der Bückeburger Sportfluggruppe. 1976 bewies er seine Treffsicherheit, als er Bürgerschützenkönig wurde. Rosenfelds Rezept für ihr Leben und ihre lange Ehe: "Lebensfreude und Optimismus, eine positive Lebenseinstellung, die wir bis heute gewahrt haben." Herzlichen Glückwunsch auch von unserer Zeitung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare