weather-image
21°
×

Deutschland Hardrock-Queen geht auf Tour und gibt im Capitol am 11. Dezember ein Konzert

Warlocks Doro p(r)escht wieder ins Licht

Hannover. Deutschlands Metal-Queen Doro bewies erst kürzlich als Support der legendären Band Motörhead, dass sie an Live-Power im Laufe der Jahre nichts eingebüßt hat. Jetzt geht sie selbst wieder auf Tournee und ist am Sonntag, 11. Dezember, ab 20 Uhr im Capitol Hannover zu Gast. Für die hart rockende Fangemeinde ein Muss. Tickets für das Konzert gibt es im Vorverkauf (siehe Hinweis „Ticket-Service im Veranstaltungskalender).

veröffentlicht am 21.07.2011 um 12:17 Uhr

Rückblick mit Vergnügen: Als Dorothee Pesch, so heißt Doro mit bürgerlichem Namen, Anfang der achtziger Jahre den Entschluss fasst, Rocksängerin zu werden, betritt sie eine reine Männerdomäne. Als eine der ersten Frauen wagt sie den Schritt in ein Genre, in dem sich die Rolle von Frauen bis dato auf das Anhimmeln von männlichen Rockstars beschränkt. Und viele Männer waren auch der Überzeugung, dass dies so seine Richtigkeit hatte.

Aber nicht mit Doro! Die biss sich durch, und zwar mit Metalmusik vom Allerfeinsten. Doro irritiert das Kerle-Gehabe kein bisschen. Sie gründete eine Band und ging ihren Weg beharrlich, Schritt für Schritt. Doro Pesch kämpfte sich gegen Vorurteile und Barrieren hindurch und heimste durch ihre überzeugte wie überzeugende Art bald schon den ersten Respekt ein. Ende der achtziger Jahre war sie mit ihrer Gruppe Warlock eine international erfolgreiche und beachtete Künstlerin. Warlock – das war eine Granatentruppe im Big Business des Hardrocks.

Viele Frauen nahmen sich Doro zum Vorbild und wurden ebenfalls Sängerin in einer Rock-Band. Rockmusik mit Frauengesang ist dank der gebürtigen Düsseldorferin salonfähig geworden und keine reine Männerangelegenheit mehr. Bis heute genießt die studierte Grafikdesignerin, die seit Anfang der neunziger Jahre unter ihrem Namen „Doro“ Musik macht, größten Respekt. Und im Jahr 2006 gab sie mit der Rolle der Meha in Luke Gassers Film „Anuk – Der Weg des Kriegers“ ihr Kinodebüt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige