weather-image
20°
×

Vieles ist ungeklärt

Wann folgt die Aufklärung bei VW?

Alles schön und richtig. Eines jedoch vermisst der aufmerksame Leser: Der ganzen Angelegenheit wohnt ein finaler Makel inne, dessen Zuordnung alle Beteiligten bis heute beschäftigt – und zwar nicht abschließend. Es sind die Abgasmogeleien aus Gründen der Vorteilsnahme.

veröffentlicht am 10.09.2019 um 22:08 Uhr

Autor:

Zu: „Der Autokrat“, vom 28. August
„Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.“ Das hätte man tolerant im Entstehungszeitraum noch zubilligen können. Wer aber als Erster diesen technisch brillanten Hokuspokus erdacht und später, mit wem auch immer, unbarmherzig umgesetzt hatte? Das verbleibt nach wie vor im Dunkeln der Geschichte.

Piëchs theatralischer Distanzierungsversuch von seinem Chefingenieur Winterkorn lässt ebenfalls Spekulationen und Rätsel in jeglicher Richtung offen. Fakt ist, derart veränderte und getarnte Motoren kokeln immer noch in Städten und Megastaus mit weit überhöhten Abgaswerten herum. Während man das älteren Dieselmodellen reinster Art, trotz der Eintragung „schadstoffarm“ in den Papieren, längst konsequent und starrsinnig verwehrt hatte. Da gab es derart manipulierte Dieselmotoren, welche noch heute bestens fahren, in keiner Weise.

Wilhelm Busch hat seinerzeit die munteren Streiche von Max und Moritz sofort und umgehend geahndet. Wann, bitteschön, folgt die zuordnende Aufklärung bei VW? Und damit natürlich auch bei den anderen Autokonzernen, welche die plumpe Geschäftsidee schlitzohrig kopiert hatten? Die Zeit heilt alle Wunden? Sie einfach mit einem Verstorbenen anzuhängen, das wäre zugegebenermaßen – mit Verlaub – nun aber doch etwas zu billig.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt