weather-image
22°
Bis jetzt schonüber 8000 Kilometer gerudert / Wesermarathon und Wanderfahrten stehen an

Wanderruderer des WSV auf Rekordkurs

Rinteln (la). Durch den milden Winter und das schöne Frühjahrswetter sind die Wanderruderinnen und Wanderruderer des WSV Rinteln fast zwei bis drei Mal wöchentlich auf dem Wasser und haben neben ihren Hausstrecken Rinteln-Minden und Hameln-Rinteln, bereits mehrere Wanderfahrten auf anderen Gewässern gerudert. So waren die Aktiven in diesem Jahr schon auf dem Rhein, der Ruhr, der Aller und haben eine Rundfahrt durch das holländische Friesland absolviert.

veröffentlicht am 12.05.2007 um 00:00 Uhr

Die fleißigen Ruderer des WSV haben in diesem Jahr schon 8000 Ki

Eine interessante Erkundungsfahrt führte auf die untere Leine von Hannover bis zur Mündung in die Aller. Bisher stehen schon über 100 Fahrten mit mehr als 8000 Kilometern im Fahrtenbuch. In den nächsten Wochen ist die Teilnahme am Wesermarathon von Hannoversch Münden bis Hameln geplant, sowie Wanderfahrten auf der Peene, dem Stettiner Haff, den Mecklenburgischen Seen und auf Hamme und Wümme. Die Frauenfahrt findet in diesem Jahr Ende Juli auf Mosel und Rhein statt. Interessierte Wassersportler sind im Verein immer willkommen. So trainieren die Kinder und Jugendlichen unter der erfahrenen Leitung von Moritz Menzel immer freitags ab 15 Uhr. Die Senioren treffen sich montags ab 9 Uhr zum Frühstücken und Rudern im Bootshaus und am Mittwoch ab 15 Uhr und sonntags ab 10 Uhr ist allgemeiner Ruderbetrieb. An diesen Tagen erhalten Ruderinteressierte Auskunft und auch kostenlose Einführungskurse in den Rudersport. Seit dem 1. April hat der WSV einen neuen Wanderruderwart. Friedrich-Wilhelm Hoppe hat dieses Amtübernommen und ist verantwortlich für die vielen schönen Fahrten in diesem Jahr. Hoppe ist gerne bereit, auch telefonisch Auskünfte zu erteilen unter (05751) 2671 oder 891536.

0000449180-12-gross.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare