weather-image
10°

Wanderwarte erlernten Umgang mit GPS

Wandern und Geocaching

Hameln. Die Wanderwarte aus den Vereinen des NTB-Turnkreises Hameln-Pyrmont trafen sich zu einem Lehrgang über Geocaching im Vereinsheim des FC Preußen Hameln 07.

veröffentlicht am 28.11.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 21:41 Uhr

270_008_6749182_wvh_2811_Sternwanderung_2_Eigene_Bilder_.jpg

Lehrgangsleiter Adolf Meier vom TSV Kirchbrak stellte das GPS-Gerät kurz in der Theorie vor, bevor es zur Verstecksuche rund um den Tönebön-See ging. Bei diesem exemplarischen Geocaching sollte ein Gegenstand in „Entenhausen“ gefunden werden. Ein Versteck auf der Lichtung am Tönebön- See, in der Nähe der Tennishalle. Gisela Rügge vom MTV Heßlingen war als erste Finderin erfolgreich. Nächstes Ziel auf der rund 2300 Meter langen Strecke war „der Frosch“, der sich in der Nähe des Hamelner Reitstalls versteckt hatte. Und wieder hatte eine Frau die Nase vorn, Irene Kanowsky entdeckte als Erste den Fundort.

Bei der von Bärbel Wittkopp (FC Preußen Hameln 07 e. V.) eingedeckten Kaffeetafel mit selbst gebackenem Kuchen wurde den Wanderwarten die Theorie zum Geocaching vorgestellt. In diesem Kreis schlug Michael Magers vom ESV Eintracht Hameln vor, Wandergemeinschaften mit anderen Vereinen zu gründen, um rückläufige Teilnehmerzahlen kompensieren zu können.

Ernst Jürgen Lohmeyer vom „aktivteam weserbergland touristik Hameln-Tündern“ bestätigte, dass es entsprechende Zusammenschlüsse in der Praxis schon gibt und er selbst mit seinem Team solche gemeinsamen Aktionen mit Erfolg bereits durchgeführt hat. Es wurde vereinbart, dass sich die Vereine zu diesem Zweck direkt miteinander in Verbindung setzen sollen.

Werner Günther vom VfL Hameln informierte darüber, dass er auf den heimischen Wanderwegen neue Schilder entdeckt habe, deren Bedeutung ihm nicht ganz klar sei. Der Turnkreisvorsitzende Wolfram Wittkopp sicherte zu, dass er sich direkt mit dem Tourismusverband Weserbergland in Verbindung setze, um entsprechende Klärung herbeizuführen.

Festgelegt wurden auch die Termine für die nächsten Sternwanderungen. Am 10. Mai 2014 wird diese in Hameln organisiert und für 2015 ist die Durchführung beim TSV Rohden-Segelhorst anlässlich des Vereinsjubiläums vorgesehen. Mehrheitlich wurde festgestellt, dass das Wandern mit GPS sicherlich eine interessante Neuerung ist, die auch Familien mit Kindern zum Wandern motivieren kann. Daher wurde zum Lehrgangsabschuss der Wunsch geäußert, sich mit diesem Thema nochmals intensiver zu befassen. Es wurde zugesagt, dass der Turnkreis Hameln-Pyrmont Anfang des nächsten Jahres eine entsprechende Schulung anbieten wird, in der dann Lehrwart Adolf Meier detaillierter auf diesem Thema eingeht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt