weather-image
10°
TSV Bad Eilsen erlebt Ansturm wie selten zuvor

Wanderer als Wohltäter

Bad Eilsen/Heeßen (sig). Wandern und damit Gutes tun - nicht nur für sich selbst, sondern auch für Andere. Dieses Ziel hat der TSV Bad Eilsen mit seiner Einladung zum traditionellen Wandertag im Oktober verfolgt. Erstmalig entrichtete jeder Teilnehmer ein Startgeld von einem Euro. Weil alle ausrichtenden deutschen Sportvereine so verfahren, kann am Ende ein lohnender Betrag für einen wohltätigen Zweck zur Verfügung gestellt werden.

veröffentlicht am 30.10.2006 um 00:00 Uhr

Die meiste Arbeit musste Günter Bergmann leisten, der für die diesmal besonders große Wandergruppe nach der Rückkehr einen wohlschmeckenden Pichelsteiner Eintopf bereithielt. Nach vier Stunden hatte er alles für die Speisung der über 70 Teilnehmer vorbereitet. Etwas einfacher hatten es da schon Wolfgang Maleyka und Christian Spillmann, die sich als Wanderführer zur Verfügung stellten und die rund acht Kilometer lange Route rund um den Harrl ausgearbeitet hatten. Die Vereinschefin Marianne Maleyka begrüßte die Teilnehmer und dankte den Organisatoren. Unterwegs gab es eine Zwischenstation, an der Getränke verteilt wurden und die Kinder zusätzlich Süßigkeiten erhielten. Alle Teilnehmer bekamen am Schluss des Wandertages, zu dessen Förderern die Volksbank Bad Eilsen gehört, einen Wandertaler.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare