weather-image

Neuwahlen beim Junggesellenclub Reinerbeck / Oberhofattaché ist nun Carsten Büschemann

Walther Pape steht weiter an der Spitze

Reinerbeck (wj). Zwei Hauptpunkte beherrschten die Generalversammlung des „Junggesellenclubs von 1923 Reinerbeck“: Die Neuwahl des gesamten Vorstandes und der Rechenschaftsbericht für das abgelaufene Jahr 2010.

veröffentlicht am 26.01.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 01:41 Uhr

Der neugewählte Vorstand mit Walther Pape (2. v. li.). Foto: wj

Walther Pape und sein Stellvertreter Nils Grupe stehen weiter an der Spitze des Reinerbecker Junggesellenclubs. Sie wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt und mit ihnen auch der stellvertretende Kassenwart Christian Böhme und der Vergnügungsrat mit André Heuer und Harald Gabriel. Als neuer Oberhofattaché wurde Carsten Büschemann verpflichtet und neu in den Vorstand wurden, ebenfalls einstimmig, Kevin Jürgens als Schriftführer und Ulf Wittrock als Kassenwart gewählt. Einen Querschnitt des Jahres 2010 bot der Jahresbericht des 2. Vorsitzenden Nils Grupe. Höhepunkt war zweifellos die Clubfahrt in die „Goldene Stadt“ Prag, eine Bildershow rief sie in die Erinnerung zurück. Weitere Aktivitäten waren die Gestaltung des Erntefestes mit Umzug, die Draisinenfahrt auf der Bahnstrecke im Extertal, die Himmelfahrtstour, das Vereinsbosseln, der Skat- und Knobelabend für das ganze Dorf, der Herbstball, eine Brauereibesichtigung, die Teilnahme an den Jubiläumsfesten der Ortsfeuerwehr Reinerbeck und des Reiterhofes „Weserbergland“ sowie das eine Nacht dauernde „Arbeitsessen“ in Hamelns Altstadt. Derzeit zählt der Junggesellenclub Reinerbeck insgesamt 106 Mitglieder, 30 Aktive, 57 Passive und 19 Förderer. Über die Finanzen berichtete Kassenwart Kai Milnikel, als Prüfer fungierten André Heuer und Ralf Uhlenbrock. Zu neuen Kassenprüfern wurden Heinrich Jürgens und Torsten Pieper berufen. Eine Ehrung gab es für Dirk Seiffert, er ist seit 25 Jahren Mitglied. Eine Verstärkung erfuhren die Aktiven: Eike Ludewig und Manuel Mathies wurden mit „Hipp, hipp, hurra“ in den Reinerbecker Junggesellenclub aufgenommen. Auch für das Jahr 2011 sind wieder eine Reihe Aktivitäten, unter anderem Skat und Knobeln für das ganze Dorf, Himmelfahrtstour und Erntefest, geplant. Der Junggesellenclub wird sich wieder als fester Pfeiler in die Dorfgemeinschaft einbringen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt