weather-image
14°
×

Zahl der aktiven Feuerwehrmitglieder und Musiker steigt / Ehrungen

Wallensen trotzt dem demografischen Wandel

Wallensen. Viel besser hätte das Jahr für Ortsbrandmeister Jens Roloff kaum laufen können. Die Zahl der aktiven Feuerwehrmitglieder hat sich von 37 auf 43 Aktive gesteigert, was vor allem mit der guten Jugendarbeit zusammenhängt. Gleich vier ehemalige Jugendfeuerwehrmitglieder mit Lisa Biskup, Emely Wehmeyer, Niklas Lampe und Tobias Nitsch wurden nach dem erfolgreichen Truppmann-Lehrgang zum Feuerwehrmann oder zur Feuerwehrfrau befördert, womit sich die ehrenamtliche Arbeit in den letzten Jahren auszahlt. Mit der guten Jugendarbeit kann die Feuerwehr das Personalfehl in zehn bis 15 Jahren auffangen, wenn viele jetzige Feuerwehrkameraden die Altersgrenze erreichen. Durch die Übergänge in den aktiven Dienst wurden die Jugendlichen zwar auf elf reduziert, doch aus der Kinderfeuerwehr werden bald auch wieder einige in die Jugendfeuerwehr übernommen. Dort verrichten derzeit zwölf Kinder ihren Dienst mit viel Spaß und werden an die Feuerwehr behutsam herangeführt.

veröffentlicht am 28.01.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:02 Uhr

Veranstaltungen wie Erste-Hilfe-Kurse, Orientierungsmarsch, Übernachtung im Feuerwehrhaus oder Kegeln kommen sehr gut an. Durch die hohe Zahl an Aktiven nahm die Anzahl der Dienststunden im Durchschnitt etwas ab. Jeder Aktive kam im Schnitt auf 64,3 Dienststunden in der Wallenser Feuerwehr. Darunter fielen unter anderem 13 Einsätze, wobei nur ein Brand bekämpft werden musste.

Kräftigen Aufwind hat aber auch der Musikzug erhalten. Dort sind derzeit 32 Mitglieder am Musizieren, wobei gleich 14 Kinder und Jugendliche darunter sind, die von Maike Wiegmann und Katrin Beet ausgebildet werden und schon viele Auftritte hinter sich gebracht haben.

Die Musiker verstehen es hierbei sehr gut, die Musik mit viel Spaß zu verbinden. So gibt es nicht nur Musik, sondern auch mal ein Schlittschuhlaufen oder einen Grillabend im Sommer, was bei den Teilnehmern sehr gut ankommt. Wenn der Dirigent Martin Seebaum persönlich mal nicht anwesend sein kann, unterstützt ihn Ulrich Hiller, der auf eine große Erfahrung zurückgreifen kann. Der Musikzug wird dieses Jahr am 24. September sein 60-jähriges Jubiläum mit einem Fest feiern, wozu schon großflächig eingeladen wird. Die Vorbereitungen dafür laufen auch schon auf Hochtouren. So fand etwa schon ein zweitägiger Workshop im Naturfreundehaus statt, wo sich intensiv auf das Programm zum Fest vorbereitet wurde. Geführt wird der Musikzug auch weiterhin von Tanja Budner und ihrer Stellvertreterin Andrea Langer, die erneut gewählt wurden.

Gewählt wurden in der Jahreshauptversammlung dazu auch noch die stellvertretende Truppführerin TLF Ina Roloff und Schriftführerin Silke Bar-tels, die zugleich auch als Jugendwartin fungiert. Thomas Küllig von der Kreisfeuerwehr konnte dann zusammen mit Ortsbrandmeister Jens Roloff die Ehrungen vornehmen. Für 40 Jahren aktiven Dienst wurden Thomas Remmel und Gerätewart Ulrich Hiller geehrt. Für 50 Jahre Dienst in der Feuerwehr wurde Gerd Otto geehrt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt