weather-image
28°
KKSV Wallensen feiert groß Geburtstag / Feierlicher Ball zum 90-jährigen Bestehen

Wallensen kürt den Kaiser

WALLENSEN/OCKENSEN. Der KKSV Wallensen hat eine rasante Entwicklung genommen.

veröffentlicht am 15.05.2018 um 12:15 Uhr

Die geehrten Mitglieder beim Jubiläumsball des KKSV Wallensen. FOTO: GÖK
Avatar2

Autor

Christian Göke Reporter

Von 22 Gründungsmitgliedern am 1. April 1928 hat sich der Schützenverein zu einer tragenden Säule der Vereinsgemeinschaft in Wallensen mit derzeit 128 Mitgliedern entwickelt. Nachdem sich die Vereinsmitglieder in den vergangenen 90 Jahren an unterschiedlichen Plätzen im Ort zum Schießsport eingefunden hatten, wurde in den 1980er Jahren das Schützenhaus zwischen Wallensen und Hakenrode gebaut, wo heute noch mit viel Engagement dem Schießsport gefrönt wird. Es gab aber nicht nur das Vereinsjubiläum bei dem Jubiläumsball in der Mosterei Ockensen zu feiern, sondern auch den 55-jährigen Geburtstag der erfolgreichen Jugendsparte.

Bis heute trainieren viele Jugendliche Schießsport in Wallensen und können auf viele Erfolge in der Vergangenheit bei Kreis-, Landes- oder sogar Deutscher Meisterschaft zurückblicken. In vier Jahren wird die Damengruppe 60 Jahre alt, wozu sich der Verein dann auch eine Aktion einfallen lassen wird.

Der Vereinsvorsitzende Friedrich Lange nutzte beim offiziellen Teil den Jubiläumsball auch dazu, verdiente Vereinsmitglieder zu ehren. So wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft Friedhelm Roloff, Petra Kick, Reinhard Dümpelmann, Angelika Dümpelmann, Marianne Batke und für 50 Jahre Mitgliedschaft Wilfried Runne und Heinz-Joachim Dücker geehrt. Ein großes Lob sprach Lange dabei vor allem Heinz-Joachim Dücker aus, der den Verein jahrelang als Vorsitzender geprägt und geführt hat. Die Ehrungen für die abwesenden Anja Cohrs, Heinrich Stuke und Ernst Schäfer (alle 25 Jahre) werden vom Vorstand nachgeholt.

Richtig gut gelaunt war Friedrich Lange bei seinen Worten aber nicht, da kurz vor dem Ball bislang unbekannte Täter in das Schützenhaus eingebrochen waren und dabei vor allem ärgerlichen Schaden angerichtet hatten. Lange hofft hier, dass der oder die Täter bald von der Polizei gefasst werden.

Die Ehrungen für die schießsportlichen Leistungen nahm Petra Kick vom Vorstand vor. Als Vereinsmeister wurden hier Anastasia Lange (Luftgewehr Freihand), Patrick Lange (Luftgewehr Freihand), Wolfgang Dümpelmann (Luftgewehr Auflage), Ulrich Hiller (KK Auflage), Lara Tegtmeyer und Felix Richter mit dem Wildschweinpokal bei der Jugend geehrt. Den Vogel aber schoss der Vorsitzende Friedrich Lange ab, der erst als viertes Vereinsmitglied nach Günter Knolle 2003, Angelika Dümpelmann 2008 und Bärbel Meinecke-Eger 2013 die Kaiserscheibe beim Vereinsjubiläum erschießen konnte und sich für die nächsten fünf Jahre als Kaiser beim KKSV Wallensen fühlen darf. 24 Vereinsmitglieder hatten auf diese seltene Scheibe geschossen.

Den Rest des Abends vergnügten sich die Mitglieder und Gäste aus den befreundeten Vereinen vor allem bei der Musik von Oliver Prohaska, der bis tief in die Nacht für gute Stimmung sorgte.GÖK



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare