weather-image
15°
×

Waldbrandgefahr trotz kühler Witterung

Aufgrund der corona-bedingten Einschränkungen in der Freizeitgestaltung sind Spaziergänge in den lippischen Wäldern zunehmend beliebter geworden. Der Kreis Lippe weist darauf hin, dass trotz des relativ feuchten Frühjahrs eine ernstzunehmende Bodentrockenheit im Teutoburger Wald festzustellen ist. Deshalb ist umso wichtiger, sich an die rechtlichen Vorgaben zu halten, das bedeutet, rauchen und auch grillen im Wald zu unterlassen. Abfall sollte selbstverständlich grundsätzlich nicht im Wald zurückgelassen werden, dies ist aber insbesondere bei Glasabfällen wichtig, denn der Brennglaseffekt kann ebenfalls Brände auslösen.

veröffentlicht am 30.04.2021 um 13:03 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige