weather-image
10°

Nur knapp 10 000 Besucher im vergangenen Sommer

Waldbad Osterwald hofft auf einen prächtigen Sommer

Osterwald (gök). Wie fast alle Freibäder hatte auch das Waldbad Osterwald unter dem durchwachsenen Sommer 2008 zu leiden. So fanden lediglich knapp 10 000 Besucher im letzten Jahr an 111 geöffneten Tagen den Weg ins Bad. Da der Verein seine Finanzreserve behalten wollte, wurden keine großen Investitionen getätigt. Erfreulich war die Berücksichtigung des Vereins beim Gewinnsparen der Volksbank am Ith. Der Vorsitzende des Waldbadvereins Osterwald Walter Kramer nahm einen Scheck über 500 Euro entgegen.

veröffentlicht am 01.04.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 20:21 Uhr

Sehnen gutes Wetter herbei: Walter Kramer (3.v.li.) und sein Vor

Trotz des schlechten Wetters konnten die Feierlichkeiten erfolgreich stattfinden. An den entscheidenden Tagen herrschte immer gutes Wetter. Bei der Baderöffnung mit Gottesdienst und dem Sommerfest im Juli schien die Sonne. Beim traditionellen U-Boot-Treffen der Modellbauer wurden auch wieder überregional Gäste ins Bad gelockt. So traf man im Bad an dem Tag auch Niederländer, Franzosen und Gäste aus Berlin, wie Kramer berichtete.

Dank des 2007 angeschafften Becken-Reinigers konnte die Wasserqualität weiter verbessert werden. Eines der nächsten Projekte wird die Überprüfung einer Brunnenbohrung sein. In Kürze wird eine Wasseranalyse vorgenommen, in der überprüft wird, ob das Wasser qualitativ für das Waldbad geeignet ist. Aufgrund der erhöhten Betriebskosten wie Strom und Wasser wurde auf der Jahreshauptversammlung beschlossen, die Eintrittspreise moderat anzuheben. „Seit elf Jahren fand keine Preiserhöhung statt“, rechtfertigte sich Kramer. „Eine Preisanpassung an die Kosten sei dringend notwendig.“ Der Eintrittspreis für Kinder und Jugendliche wird von einem Euro auf 1,20 Euro steigen und der Eintrittspreis für Erwachsene von zwei Euro auf 2,50 Euro. „Um ein finanzielles Kissen für Investitionen zu schaffen, benötigen wir mal wieder einen Super-Sommer“, so der Vorsitzende.

Um die erforderlichen Arbeiten im Bad schneller durchführen zu können, tätigte der Verein Anfang des Jahres einige Investitionen. So ging bei den ersten Arbeitseinsätzen der Hochdruckreiniger kaputt und wurde durch ein neues Gerät ersetzt. Für die Rasenpflege wurde ein gebrauchter Mäher erstanden. Der alte Mäher habe schließlich schon fast 25 Jahre auf dem Buckel gehabt. Bei den Arbeitseinsätzen werde das Duschbecken behindertengerecht umgebaut und versucht, das Nichtschwimmerbecken abzudichten.

Das Highlight in dieser Saison wird wieder das Sommer-Fest am 15. August sein. Unter anderem spielt hier die Live-Band „Sunny Solution“, die für ausgelassene Stimmung im Bad sorgen wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt