weather-image
10°

Wahlunterlagen in Hameln gefälscht? - Staatsanwaltschaft prüft Vorwurf gegen die AfD

Die Staatsanwaltschaft Hannover führt aktuell ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Fälschung von Wahlunterlagen sowie der Urkundenfälschung. Konkret gehe es um die Prüfung der Zulassung von Wahlvorschlägen der Partei "Alternative für Deutschland Niedersachsen" für die Wahlbereiche der Stadt Hameln, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei. Ein Gemeindewahlleiter habe Unregelmäßigkeiten gemeldet. Laut Mitteilung gebe es Verdachtsmomente dahingehend, dass einige der eingereichten Unterschriften möglicherweise nicht von den vermeintlichen Unterstützern selbst stammten, sondern gefälscht sein könnten.

veröffentlicht am 01.08.2016 um 15:53 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:56 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt