weather-image
16°
Wärmepumpen sind sparsam / Aktionswochen ab 17. April

Wärme gibt es nicht auf Pump, sondern günstig

Der Blick auf stetig steigende Heizkosten treibt manchem Hausbesitzer Sorgenfalten auf die Stirn. Gefragt sind heute Alternativen, die neben dauerhaft günstigen Betriebskosten auch eine Entlastung für die Umwelt versprechen. So verwundert es nicht, dass Wärmepumpen immer beliebter werden. Mit nur 25 Prozent Antriebsenergie werden bis zu 75 Prozent Wärme aus der Umwelt gewonnen. Entscheidend für die Effizienz der Anlage ist eine vorherige gründliche Planung, betont der Bundesverband Wärmepumpe (BWP). Alle wichtigen Informationen dazu gibt es im Rahmen der bundesweiten Wärmepumpen-Aktionswochen vom 17. April bis 2. Mai 2010, für die Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen die Schirmherrschaft übernommen hat.

veröffentlicht am 09.04.2010 um 14:33 Uhr

Intelligente Technik: Eine Wärmepumpe macht Wärme aus Wasser, Er

Der BWP hat die wichtigsten Hinweise für Verbraucher, die sich mit der Installation einer Wärmepumpe beschäftigen, zusammen gefasst:

Nur erfahrene Fachbetriebe sollten mit der Planung und Installation beauftragt werden. Zusätzliche Sicherheit gibt eine Güteauszeichnung zum EU-zertifizierten Wärmepumpeninstallateur (EU-CERT.HP).

Beim Kauf einer Wärmepumpe auf das EHPA-DACH-Gütesiegel achten. Dieses garantiert eine branchenübliche Mindesteffizienz des Geräts.

Das gesamte System – von der Wärmequelle bis zum Wärmeverteilsystem – aus einer Hand planen lassen, damit alle Komponenten optimal aufeinander abgestimmt sind.

Zur Ertragskontrolle einen Wärmemengen- und einen Stromzähler installieren, um die Effizienz der Wärmepumpe überprüfen und eventuell später die Anlage optimieren zu können.

Unter www.waermepumpe.de gibt es alle Informationen und Termine.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt