weather-image
17°
Standing Ovations für die beiden Vorsitzenden

Wachwechsel beim Motorboot-Club in Hameln

HAMELN. „Ziel erreicht“, hieß es auf der Mitgliederversammlung für Alfred Harland. Nach sechs Jahren als 1. Vorsitzender des Motorboot-Clubs in Hameln übergab er das Ruder an seinen 2. Vorsitzenden, Hugo Niessner, der mit großer Mehrheit von der Versammlung bestätigt wurde.

veröffentlicht am 13.04.2017 um 00:00 Uhr

Die Motorboot-Mitglieder wurden für ihre Treue geehrt. foto: PR

Den Startschuss für das neue Vereinsheim setzte der frühere Kreissportbundvorsitzende Fred Hundertmark mit der These, dass ein neues Vereinsheim unumgänglich sei, wenn der Club in Zukunft seinen Zielen gerecht werden wolle.

Von Planung bis Einweihung sei es eine Zeit gewesen, in der wenig Raum für die eigenen wassersportlichen Aktivitäten und die Familie blieb, so Alfred Harland, 52 Jahre aktives Clubmitglied und im 78. Lebensjahr. Er gratulierte seinem früheren Vize Hugo Niessner zu seiner Wahl und dankte den am Bau mitwirkenden Mitgliedern für die vielen freiwillig geleisteten Arbeitsstunden.

Der fünfköpfige Baukontrollausschuss hat unter dem Vorsitz seines Sprechers Jürgen Gemoll an drei Tagen alle Unterlagen der Bauabrechnung geprüft. Fragen wurden umgehend mit den Bauausführenden geklärt, sodass Jürgen Gemoll, auch 1. Kassenprüfer, die Entlastung des Vorstandes beantragte. Daraufhin wurde dem Gesamtvorstand Entlastung erteilt. Wahleiter und Ehrenmitglied Eginhard Rauhaus führte weiter durch die Wahlen: Zum 2. Vorsitzenden wurde Andreas Mahlert gewählt, der auch weiterhin das Amt des Sportwartes wahrnimmt. Dieter Zahn wurde im Amt des Schatzmeisters für weitere zwei Jahre bestätigt. Zur Seite wird ihm Petra Ruschmeier als Stellvertreterin stehen. Schriftführer bleibt Volker Kraus und die Pressearbeit erledigt wieder Friedrich Strüber.

Das Amt des 1. Hafenmeisters wurde Rudi Ruschmeier und das des 2. Hafenmeisters Horst Masche übertragen. Jugendwarte bleiben Markus Lingnau und John Bekooy. Norbert Niehus rückte zum 1. Kassenprüfer auf und Klaus Matthes übernahm das Amt des 2. Kassenprüfers. Axel Hartmann übernimmt in Zukunft die Organisation der Sportbootführerscheinausbildung von Albert Lutzke, für den es nach über 15 Jahren Tätigkeit der letzte Lehrgang war. Prüfungsausschussvorsitzender Dirk Hartung vom Deutschen Motoryachtverband würdigte nach dem letzten Lehrgang die gute Zusammenarbeit. Das Ausbilderteam besteht weiter aus Andreas Mahlert, Horst Masche und Friedrich Strüber.

Für zehnjährige Mitgliedschaft wurde Petra Unger mit der silbernen Treuenadel geehrt. Goldene Nadeln erhielten Albert Lutzke und Friedrich Strüber für 20-jährige sowie Monika und Günther Kreth für 25-jährige Mitgliedschaft. Mit einem Dank an alle Mitglieder und dem Wunsch auf eine erfolgreiche Saison schloss Hugo Niessner die Versammlung. pr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare