weather-image
15°
Neuer Vorstand: Barbara Roeder-Schmidt löst Ingrid Mandel als Vorsitzende ab

VVO setzt im Kulturbereich Akzente

Obernkirchen (rnk). Wechsel beim Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVO): Auf der Jahreshauptversammlung haben die Mitglieder einen komplett neuen Vorstand gewählt. Neue Vorsitzende wurde Barbara Roeder-Schmidt, Stellvertreter ist Franz Kusnierski. Die bisherige Vorsitzende Ingrid Mandel kandidierte nicht wieder, da sie beruflich künftig stärkereingespannt sein wird.

veröffentlicht am 15.02.2007 um 00:00 Uhr

Obernkirchen blüht auf: Auch in diesem Jahr wird sich der Verkeh

Auch dieÄmter des Schriftführers und des Kassenwartes wurden mit Martin Schulze-Elvert und Ursula Hake neu besetzt. Mit der Wahl von Schulze-Elvert werde der Vorstand verjüngt, freute sich VVO-Ehrenvorsitzender Dr. Konrad Bögel, außerdem habe er sich im letzten Jahr aktiv in die Arbeit des Vereins eingebunden und daher habe man ihn ermutigt, künftig aktiv im Vorstand mitzuarbeiten. Der Rückblick des Vorstandes offenbarte ein abwechslungsreiches Jahr, in dem der VVO viel für die Bergstadt getan hat. Vor allem im kulturellen Bereich hat der Verein durchaus Akzente setzen können. So gab es im März zum Thema "Gärten und Schlösser im 19. Jahrhundert" eine gemeinsame Veranstaltungdes VVO mit dem Gartenbauverein Obernkirchen, ehe die "Reise durch die Kulturen" im Juli im Restaurant "Hoang Hung" Station machte, wo den Teilnehmern mit "Kunst und Köstlichkeiten aus Vietnam" dieses fernöstliche Land vorgestellt wurde. Der Koch schnitzte vor den Augen der Gäste aus Gemüse und Obst kleine Kunstwerke und verwöhnte die Gaumen. Zweite Station war dann später im Jahr das China-Restaurant "Tai Ping", wo die Gäste Informationen zur Geschichte des Hauses Lange Straße 14 erhielten und der Wirt in einem kurzen Vortrag seine Heimatstadt Hongkong vorstellte. Anna-Lena Schnabel überzeugte mit ihrer musikalischen Darbietung und abgerundet wurde der Abend mit einem köstlichen chinesisch/kantonesischen Buffet. Dritte Station war dann im September das Restaurant "La Famiglia". Die Gäste konnten einiges über Apulien erfahren, eine ländliche Region an der Ostküste Italiens. Die Krönung des Abends war ein hervorragendes mehrgängiges Menü. Schon fast Tradition ist die Teilnahme des Verkehrs- und Verschönerungsvereins an der Pflanzaktion "Obernkirchen blüht auf". Zusätzlich wurden zehn vom VVO angeschaffte Blumenkübel bepflanzt und zur Verschönerung der Innenstadt Geschäftsinhabern im Stadtkern zur weiteren Pflege übergeben. Im Rahmen der Aktion wurden im Oktober Blumenzwiebeln neben den Eingängen zum Rondell im Bereich "Sonnengarten" gepflanzt. Vorbereitet wurden die Flächen von Obernkirchener Gartenbaubetrieben und Mitgliedern der an der Aktion "Obernkirchen blüht auf" beteiligten Vereine. Den Kindern des evangelischen Kindergartens und des Kindergartens am Kammweg machte es dann viel Spaß, die Osterglocken- und Krokuszwiebeln in die von den Erwachsenen vorbereiteten Löcher einzupflanzen. Eine ebenso pfiffige wie gewinnbringende Idee wurde im Sommer umgesetzt: Der VVO lud zur Säuberungsaktion und mit Hilfe einiger Bürgermeisterkandidaten startete diese Aktion im Sonnenbrink und wurde in der Rathenaustraße fortgesetzt. Sehr gut besucht war das Sommerfest im Brockmann'schen Garten. Bei herrlichem Sommerwetter gab es neben Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl auch Gitarrenmusik mit Gesang sowie Lyrik-Vorträgen für Unterhaltung gesorgt. Von der Weinbergsbesitzer-Familie Koch erfuhren die VVO-Mitglieder bei einem Vereinsbesuch viel Wissenswertesüber edle Tropfen, die natürlich auch verkostet wurden. Es wurde ein heiterer Abend im gemütlichen Ambiente des neu hergerichteten Souterrains im Weinhaus "Vite". Die Weihnachtsfeier rundete ein rundes Jahr für den VVO ab. Einen Anstoß des Vereins ist es zu verdanken, wenn zum Frühjahr im La-Fléche-Park endlich wieder der Brunnen sprudelt. Es wird wohl bei diesem einen Brunnen belieben, die beiden anderen - hinter der Sparkasse und an der Rintelner Straße - werden aus verschiedenen Gründen wohl nicht wieder restauriert. Weil auch der beste Dirigent nicht ohne Orchester arbeiten könne, bat die neue erste Vorsitzende Barbara Roeder-Schmidt die Mitglieder um kräftige Unterstützung. Sie selbst sei durchaus motiviert: "Ich habe viel Zeit und kümmere mich um alles."

Der neue VVO-Vorstand: Ursula Hake (v.l.), Frank Ackemann, Franz
  • Der neue VVO-Vorstand: Ursula Hake (v.l.), Frank Ackemann, Franz Kusnierski, Gisela Münster und Barbara Roeder-Schmidt.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt