weather-image
22°
Kreisreiterverband Weserbergland

Vorstand sitzt fest im Sattel

HAMELN. Die Jahresversammlung des Kreisreiterverbandes Weserbergland fand in gewohnter Kulisse im Gasthof zur Post in Grohnde statt. Kernthema dieser Sitzung war in diesem Jahr die strukturelle Neuausrichtung des Pferdesportverbandes Hannover.

veröffentlicht am 20.04.2017 um 00:00 Uhr

Mitglieder mit strahlenden Gesichtern geehrt. pr

Der erste Vorsitzende Rudolf Dreischer machte die Veränderungen deutlich. Basis des neuen Strukturkonzepts ist der Zusammenschluss der Kreise und Bezirke zu Regionen. Die Bereiche Turniersport, Nachwuchsleistungssport, Freizeitsport und Vereinsentwicklung sollen abgedeckt werden. Die Vereine sollen dadurch stärker im Fokus stehen. Für den KRV käme es zu einem Zusammenschluss mit dem KRV Holzminden sowie dem KRV Schaumburg. Einem solchen Verbund wurde einstimmig zugestimmt. Im Verlauf der Sitzung folgten die Berichte der Geschäftsführerin sowie die Ausführungen der Sport-und Jugendwarte, sowie der Beauftragten für Breiten-, Fahr- und Freizeitsport. In 2016 wurden diverse Lehrgänge sowohl für Dressur und Springen, als auch erstmalig für Vielseitigkeit angeboten. Cups, Champoinate und Kreismeisterschaften vervollständigten das Bild eines aktiven Verbandes.

Auch Neuwahlen des Vorstandes standen auf der Tagesordnung. Alle Vorstandsmitglieder wurden von der Versammlung einstimmig in ihren Ämtern bestätigt, die gute Arbeit der letzten Jahre soll fortgesetzt werden. Zu guter Letzt erfolgte die Ehrung der erfolgreichen Reiter des letzten Jahres. pr

Der nun aktuelle Vorstand vom Kreisreiterverband. pr
  • Der nun aktuelle Vorstand vom Kreisreiterverband. pr
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare