weather-image
12°

Vorsicht bei "Arbeitsagentur"

Landkreis (rd). Die Agentur für Arbeit in Hameln weist darauf hin, dass bei der Benutzung von Suchmaschinen im Internet unter dem Begriff "Arbeitsagentur" auf kostenpflichtige Seiten, die nicht von der Bundesagentur für Arbeit stammen, geführt werden kann. Das Angebot der Bundesagentur für Arbeit steht jedem Internetanwender kostenfrei zur Verfügung.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 11:43 Uhr

"Sobald in der Internetadresse neben dem Begriff?Arbeitsagentur' weitere Wörter stehen, ist nicht mehr auszuschließen, dass es sich um kostenpflichtige Seiten anderer Anbieter handelt. Einige dieser Seiten erwecken absichtlich den Eindruck, dass es sich um das Internetangebot der Agentur für Arbeit handelt", so Rudolf Wolff, Pressesprecher der Agentur für Arbeit in Hameln. Aktuell geht es um die Internetadresse www.berufs-wahl.de. Sie unterscheidet sich vom Internet-Portal der Agentur für Arbeit www.berufswahl.de lediglich durch den Bindestrich. Dieser Unterschied kann aber teuer werden, weil ein kostenpflichtiger Berufswahltest betrieben wird. Der Hinweis auf die Kosten versteckt sich im Kleingedruckten der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Eine rechtliche Möglichkeit, die Ähnlichkeiten zu unterbinden, besteht nicht. Die korrekte Adresse der Bundesagentur für Arbeitet lautet www.arbeitsagentur.de. Dort findet man auch die Stellen- und Bewerberbörse.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt