weather-image
Endlich Regen nach wochenlanger Dürre / Gärtnermeister kann früher Feierabend machen

Vorerst nur "Tropfen auf den heißen Stein"

Landkreis (tol). "Endlich, es regnet", atmen vor allem Landwirte, aber auch Gärtner und Hobbygärtner im Schaumburger Land auf.

veröffentlicht am 08.05.2007 um 00:00 Uhr

Der Regen beschert Christian Wattenberg fast eine Stunde früher

Der stetige Landregen ist das, was die Böden und Pflanzen nach wochenlanger Dürre brauchen. Doch es müsse noch mehr regnen, sagt Gärtnermeister Christian Wattenberg. Gestern sind knapp 12 Liter pro Quadratmeter gefallen - noch zu wenig für große Pflanzen. Ihre Ballen sind noch recht trocken, nur die obere Erdschicht ist feucht. "Ein Tropfen auf den heißen Stein." In seinem Garten- und Landschaftsbaubetrieb in Exten freut sich Wattenberg dennoch über den Regen. Immerhin beschert dieser ihm eine knappe Stunde früher Feierabend,weil nicht mehr so intensiv künstlich bewässert werden muss.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt