weather-image
×

Schützen aus Tündern danken Werner Meth

Vorerst kein Königsschießen

Tündern. Der erste Vorsitzende Werner Meth begrüßt alle anwesenden Schützen und die Bürgermeisterin Elke Meyer zur Jahreshauptversammlung im Schützenhaus. Marco Tatge verlas das Protokoll. Im Jahresbericht dankte der Vorsitzende Werner Meth allen Schützen für die Einsatzbereitschaft im vergangenen Jahr.

veröffentlicht am 20.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 11:41 Uhr

Die Damenleiterin Marlis Zechlau berichtet von den umfangreichen Unternehmungen und dankte allen Schützenschwestern für die gute Unterstützung. Jörg Rolla fuhr mit dem Bericht der Jugend und der erfolgreichen Bogensparte fort. Olaf Lippek und Jörg Rolla hatten an der Deutschen-Meisterschaft teilgenommen.

Werner Meth erinnerte an den notwendig gewordenen Baumschnitt, der mit Hubwagen und tatkräftiger Unterstützung nach forstwirtschaftlichen Erkenntnissen erledigt wurde.

In seinem Kassenbericht stellte Theo Eden die finanzielle Leistungsfähigkeit des Vereines dar, die vom Kassenprüfer Michael Meth bestätigt wurde. Es folgte die einstimmige Entlastung des Kassenführers und des gesamten Vorstandes. Zum neuen Kassenprüfer wurde einstimmig Friedrich Niehus gewählt. Theo Eden wurde von Bürgermeisterin Elke Meyer für seine Bemühungen im Schützenverein und sein erfolgreiches 12-jähriges Führen der Vereinskasse mit dem Tündernteller des Ortsrates ausgezeichnet. Brigitte Eden wurde von Werner Meth für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Jörg Rolla dankt Werner Meth für die Heizungsmontage in der Bogenhalle mit einem Präsentkorb. Theo Eden ehrte den Vorsitzenden Werner Meth für 40-jährige Vereinsführung und unermüdliche Planung aller Bauvorhaben mit einer Ehrenurkunde. Ehefrau Christa Meth erhielt für tatkräftige Unterstützung einen Blumenstrauß. Werner Meth berichtete von der mangelhaften Teilnahme am Königsschießen und verlangte auch im Namen des Vorstandes von der Versammlung eine Abstimmung per Handzeichen, ob 2014 überhaupt ein Königsschießen stattfinden soll. Dies lehnten die Mitglieder ab. Unter dem Punkt Verschiedenes berichtet Herbert Habenicht, dass der Heimatverein und der Ortsrat am 30. Mai 2015 die Feldgrenzbeziehung mit einem Zeltfest ausrichten werden. Der Schützenverein sei dazu eingeladen. Werner Meth kündigte an, dass am 14. Mai 2014 eine Fahrt zur Allersheimer Brauerei in Holzminden geplant sei.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt