weather-image
14°
×

Verein der Freunde und Förderer des Münsters unterstützt Reparatur der Turmuhr mit 5300 Euro

Vorbereitung auf ein Senior-Schläger-Fest

Hameln. Die Freunde und Förderer des Münsters St. Bonifatius zu Hameln e. V. feiern im kommenden Jahr das 175-jährige Bestehen des Bauvereins, den Franz G. F. Schläger (1781 bis 1869) gegründet hat. Erste Programmideen fanden während der Mitgliederversammlung im Kapitelsaal des Münsters statt. Geplant ist das Fest für den 11. und 12. September 2015.

veröffentlicht am 09.10.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:19 Uhr

Überrascht stellten die Mitglieder und Förderer des Hamelner Münsters in ihrer Mitgliederversammlung fest, dass das Gründungsdatum des Vorgängers ihres Vereins im kommenden Jahr 175 Jahre zurückliegt. In der damaligen Satzung hieß es: „Wer … uns für die Münster-Kirche Geschenke zugehen lassen will, der beliebe, sie bei dem …., welcher die Kassenführung übernommen hat, abzugeben. .. Hameln, den 17. Juli 1840.“ Ein Denkmal Schlägers befindet sich auf dem Münsterkirchhof vor dem Eingang zur Kirche. Der hier Geehrte war von 1822 bis zu seinem Tode Pastor am Hamelner Münster und Initiator zahlreicher sozialer und kultureller Einrichtungen.

Nach dem Vortrag über das Berichtsjahr 2013 von Schatzmeister Udo Hagemann sowie den Kassenprüfern Eberhard Wigro und Hans-Eckhard Brüggen wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Mit der Wiederwahl von Dr. Marion Müller, Gisela Koch, Dieter Pfusch-Boegehold und Udo Hagemann sprachen die Anwesenden dem bisherigen Vorstand ihr Vertrauen aus.

Als Leiterin der Versammlung nahm Gisela Koch vom Vorsitzenden des Kirchenvorstandes der Münstergemeinde, Gerd Schott, stellvertretend für die abwesende Vorsitzende den Dank für die engagierte ehrenamtliche Arbeit des Vorstands entgegen. Die umfangreichen Vorbereitungen für das erfolgreich durchgeführte „Kleine Turmuhrfest im Münster St. Bonifatius“ fanden besondere Beachtung. Für die Reparatur der Zifferblätter werden der Münstergemeinde weitere 1000 Euro zur Verfügung gestellt, sodass die Zifferblattreparatur insgesamt mit 5300 Euro vom Verein aus unterstützt wird. An diesem Punkt wurde besonders deutlich, dass der Förderverein sich ganz im Sinne von F. G. F. Schläger aktiv für das Hamelner Münster engagiert, so die Vorsitzende des Vereins, Dr. Marion Müller.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt