weather-image
12°
Bläser aus Großenwieden unter Rainer Julitz spielen in der Kirche und bei Festen

Von jung bis alt im Posaunenchor vereint

Großenwieden. Zu ihrer Jahresversammlung trafen sich die Bläserinnen und Bläser des Posaunenchores Großenwieden im Gemeindehaus der Kirche. Pastorin Dayana Hawkins dankte ihnen für den geleisteten Einsatz in der Gemeinde. Sie hob das gute Miteinander der verschiedenen Generationen in der Gruppe hervor, in der 23 Musiker zwischen 13 und 83 Jahren musizieren. Als Dankeschön überreichte sie jedem Bläser eine Rose, bevor Chorleiter Rainer Julitz an das vergangene Chorjahr erinnerte.

veröffentlicht am 12.02.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:11 Uhr

270_008_7678091_wvh_1202_Posaunenchor_Grossenwieden.jpg

40 Chorproben und 31 öffentliche Einsätze absolvierten die Bläserinnen und Bläser, wobei im Durchschnitt mehr als 16 Musiker an den Proben und mehr als 14 Musiker an den öffentlichen Einsätzen teilnahmen. „Auch wenn es immer noch Luft nach oben gibt, ist das eine tolle Beteiligung und ein bemerkenswertes Engagement“, freute sich Julitz. Zu allen kirchlichen Festtagen war der Posaunenchor im Gottesdienst vertreten, er spielte in Seniorenheimen, traditionsgemäß zu den hohen Geburtstagen und Ehejubiläen der Mitbürger im Ort, bei den katholischen Christen zum 40-jährigen Kirchweihfest der St.- Hedwigs-Kirche und zu den vielfältigen Einsätzen zur Advents- und Weihnachtszeit.

Doch nicht nur geistliche Musik präsentierte der Posaunenchor. Zur Eröffnung des heimischen Kastanienhof-Cafés der Großenwiedener Wirtsleute Beißner, zum Oktoberfestfrühschoppen des Schützenvereins, zum traditionellen Flaggenhissen mit Maikonzert an der Großenwiedener Weserpromenade, am Felgenfest und auf dem Hessisch Oldendorfer Martinimarkt wurde zünftige Blasmusik gespielt.

Auch für dieses Jahr konnte Rainer Julitz einen prall gefüllten Terminkalender präsentieren. Neben den traditionellen Einsätzen zu den Gottesdiensten und anderen Anlässen im Ort gab es für den Chor auch jetzt schon wieder Anfragen von anderen Gemeinden für geistliche und weltliche Anlässe. Den aktiven Musikern und ihren Familien dankte Julitz für ihr musikalisches Engagement und besonders Heinz Struckmeier für die logistische Unterstützung. Anschließend überreichte er Präsente an die fleißigsten Bläser. Am häufigsten nahm an Chorproben und Auftritten Armin Bölter teil. Den zweiten Platz erreichte Malte Julitz und am dritthäufigsten war erneut Heinz Struckmeier für den Chor aktiv. Sie alle erhielten für ihren Einsatz kleine Präsente.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt