weather-image
Rajah Wirasekara wirbt für Schüleraustausch / Gasteltern gesucht / Im Gegenzug geht's zehn Wochen nach Down Under

Von Eilsen nach Australien: Stipendien machen's möglich

Heeßen. Tolle Chance auf eine "interkontinentale" Begegnung: Wie Rajah Wirasekara, Mitglied der Gesellschaft für Deutsch-Australischen/Neuseeländischen Schüleraustausch e.V. (Freiburg) berichtet, sucht die Gesellschaft derzeit noch Bewerber der Klassen 9 bis 11 für ihren zehnwöchigen Schüleraustausch mit Australien/Neuseeland.

veröffentlicht am 28.04.2007 um 00:00 Uhr

Zu diesem Austausch gehört auch die Aufnahme eines australischen/neuseeländischen Gastschülers von Ende November 2007 bis Ende Januar 2008. Die jährlich etwa 25 deutschen Stipendiaten, deren Austausch über Sponsoren finanziert wird, werden von Ende Juni bis Ende August 2008 zehn Wochen in einer australischen/neuseeländischen Gastfamilie verbringen. "Wir hatten 1998/1999 selbst eine australische Austauschschülerin. Unsere Tochter war 1999 als Stipendiatin des Schüleraustausches in Australien (Down Under) und hat enorm viel an Reife, Selbstbewusstsein sowie an englischen Sprachkenntnissen gewonnen", sagt Wirasekara. Hintergrund: Der nach Australien emigrierte deutsche Geschäftsmann Fritz von Einem-Joosten brachte Mitte der 1960er Jahre Vertreter der deutschen Wirtschaft und Kultur in Australien mit dem Ziel zusammen, durch einen Schüleraustausch das Verständnis zwischen Deutschen und Australiern zu fördern. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2007. Infos und Bewerbungsunterlagen sind unter www.gass-germany.de und www.gdansa.de zu finden. Fragen werden auf den Internetseiten in einem Bewerberforum oder unter (0 30) 51 30 92 04 beantwortet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt