weather-image
16°

Rolf-Bernd de Groot hat die Geschichte jüdischer Familien in Obernkirchen geschrieben - ein ergreifendes Buch

Von der "Verbesserung" zur Vernichtung der Juden

Dr. Wolrad Marc zählt zu den Honoratioren der Stadt. Der Kriegsfreiwillige von 1914 gilt als stramm deutsch-national, führt den örtlichen "Stahlhelm" und genießt als Arzt hohes Ansehen. Sogar die Ortsgruppe der NSDAP umgarnt ihn. Bis eines Tages durchsickert, dass er "Vierteljude" ist. Die Nürnberger Rassengesetze verwandeln den angesehenen Bürger über Nacht zum rassisch minderwertigen "Schädling" der Gesellschaft. Wolrad Marc muss sämtliche Ämter aufgeben, er verliert seine Approbation als Arzt. Weil er den freien Fall nicht verkraftet, setzt er sich die tödliche Spritze.

veröffentlicht am 13.12.2008 um 00:00 Uhr

Ein Foto aus glücklichen Zeiten: Elias Lion (3.v.l.) mit seinen

Autor:

Frank Werner


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt