weather-image
27°
Steiler Aufstieg des Hagenburger Schiedsrichters Christian van Koten

Von der 1. Kreisklasse bis in die Oberliga in nur sieben Jahren

Fußball (jö). Ob im Beruf oder in der Freizeit - Christian van Koten ist auf der Seite des Rechts. Er arbeitet als Polizeibeamter und kümmert sich als Schiedsrichter auch am Wochenende leidenschaftlich um die Einhaltung von Regeln.

veröffentlicht am 05.08.2008 um 00:00 Uhr

Christian van Koten vom TSV Hagenburg leitet in der neuen Saison

Mit dem 25-Jährigen hat der Schaumburger Fußball seit diesem Sommer neben Björn Förster einen weiteren Schiedsrichter auf Verbandsebene. Der Aufstieg in die Oberliga ist für Christian van Koten der vorläufige Höhepunkt einer enorm steilen Karriere. Die Erfolgsstory begann im Jahr 2001. Christian van Koten entschied sich mit 18 Jahren, in seinem Heimatverein TSV Hagenburg als Schiedsrichter aktiv zu werden. Schon zu Beginn seiner Laufbahn hatte er ehrgeizige Vorstellungen: "Es war mein Ziel, eines Tages in ganz Niedersachsen Spiele leiten zu dürfen." Der Weg dort hin war rasant: In der Kreisklasse pfiff er keine zwei Jahre und mit der Kreisliga hielt er sich nur sechs Monate auf. Danach ging es in einem jährlichen Durchmarsch bis in die Bezirksoberliga. Mit dem Aufstieg in die Oberliga hat Christian van Koten nun sein vor sieben Jahren begonnenes Vorhaben umgesetzt. "Jetzt kann ich genießen", freut er sich. Die durchweg guten Ergebnisse bei den Beobachtungen und den Leistungstests führen ihn nach oben. Ob es demnächst noch weiter hinaus geht, wagt er noch nicht zu beurteilen. "Die Luft wird immer dünner", weiß er. Seinen Lebensmittelpunkt hat Christian van Koten nicht in Schaumburg, sondern in Hannover. Hier arbeitet und wohnt er. Doch er will für immer dem TSV Hagenburg treu bleiben. Aus alter Verbundenheit, aber auch, weil seine Assistenten aus Schaumburg kommen. Andreas Thienel aus Rodenberg und Daniel Tielker aus Stadthagen gehören zum festen Gespann und werden Christian van Koten zukünftig auf seiner Tournee durch die Oberliga begleiten. Der erste Einsatz ist schon terminiert: Am 31. August geht es zum VfB Oldenburg.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare