weather-image
Berufsjäger Heinz Fauth fragt: Wer hat ihn gesehen? / Tipp: "Wo Krähen krächzen, weilt auch gern der Uhu!"

Von Auto erschreckter Bubo Bubo fliegt auf und davon

Krankenhagen (ur). Am vergangenen Dienstagnachmittag hatte Heinz Fauth mit seinem erst sechs Monate alten Uhu einigeÜbungen für dessen künftige Laufbahn als Jagdbegleiter absolviert - und als der Berufsjäger ihn wieder in seine Voliere am "Fuchsloch" in Krankenhagen zurückbringen wollte, machte sich der trotz seiner Jugend schon recht eindrucksvolle Eulenvogel auf und davon, vermutlich durch den Lärm einesauf das Grundstück fahrenden Autos erschreckt - so wie vorüber zwei Jahren Vorgängerin Sarah. "Mit Hilfe von Hinweisen der Leser Ihrer Zeitung gelang es mir damals, den Uhu zurückzubekommen, und deshalb setze ich auch diesmal hoffnungsvoll auf Ihre Unterstützung", erklärt dazu Fauth.

veröffentlicht am 23.11.2006 um 00:00 Uhr

Mit seinen Uhus ist er aufÖkomärkten, bei Jagdausstellungen und in Schulen oder Kindergärten immer gern gesehener Gast, wenn es darum geht, den Menschen "Natur hautnah" zu vermitteln und über die Lebensgewohnheiten und Verhaltensweisen dieser erstaunlichen Vögel aufzuklären. Schon deshalb ist es zu wünschen, dass "Bubo Bubo" (so der zoologische Name) auch diesmal wieder mit Hilfe aufmerksamer Naturfreunde und seines Halters schnell den Weg zurückfindet in das schützende Gehege. Zumal da der Winter naht und der junge Uhu noch zu wenig Jagderfahrung hat, um sich selber über diese harte Zeit hinweg zu helfen. Hinweise über seinen Verbleib erbittet Fauth daher unter Telefon (05751) 31 46. Er wird sich dann umgehend darum bemühen, den Vogel an Ort und Stelle wieder anzulocken und zurück in den vertrauten Bereich bringen. Sein fachlicher Hinweis: "Wenn Sie irgendwo aufgeregte Krähen krächzen hören, riskieren Sie doch mal einen Blick: Dort hält er sich erfahrungsgemäß besonders gern auf!"

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare