weather-image
17°
39-jährige Rintelnerin ist "Milchbotschafterin" von EU und CMA

Von allen Litfaßsäulen der Stadt wirbt Astrid Jakobshöfer für Milch

Rinteln (crs). "Milch ist meine Stärke": Diese Botschaft vermittelt Astrid Jakobshöfer ab morgen von den drei Litfaßsäulen im Stadtgebiet. Die 39-jährige Mutter von zwei Kindern ist als "Milchbotschafterin" das neue Gesicht der gemeinsamen Werbekampagne von Europäischer Union und CMA.

veröffentlicht am 12.10.2006 um 00:00 Uhr

"Ich hab' sogar gerade eine Tüte frischer Milch vor mir auf dem Tisch stehen...", lacht Astrid Jakobshöfer auf die Frage, ob sie denn wirklich gerne Milch trinkt. Zu ihrer neuen Rolle als Werbeträger ist sie trotzdem eher durch Zufall gekommen. In Hameln war sie auf der Straße von einem Model-Scout angesprochen worden, voreinem Dreivierteljahr schon. Sie schickte Bilder an die angegebene Adresse und hörte lange Zeit erst mal überhaupt nichts. Dann, Anfang August, kam der Anruf, ob sie sich an der Ausschreibung zur Milchbotschafterin beteiligen wolle. Sie wollte - und setzte sich unter Hunderten von Mitbewerbern durch. Gestern erst hat sie das Plakat gesehen, das bis zum 23. Oktober Rintelns Litfaßsäulen zieren wird. Mit den Bildern ist sie zufrieden: "Die sind super geworden, gefallen mir wirklich gut." Entstanden sind die Aufnahmen bei einem professionellen Fotoshooting der Werbeagentur Scholz& Friends in Hamburg. "Das hat richtig Spaß gemacht", erinnert sich die Rintelnerin an das Wochenende, an dem außer ihr auch Wigald Boning abgelichtet wurde. Der wird als prominenter Milchbotschafter der Kampagne bundesweit zu sehen sein, während die Rintelnerin nur in Rinteln plakatiert wird. "Irgendwie hab' ich immer gedacht, vor meinem 40. Geburtstag muss ich noch mal was Verrücktes tun", sagt Astrid Jakobshöfer zu dieser Aktion. "Und das hat ja gerade noch geklappt..." - denn in zwei Wochen wird sie 40.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare