weather-image
"Volksdorfer Brennholztage" bei Vehling Motorgeräte

Vom Stamm zum Kaminscheit

Volksdorf (mw). Zum mittlerweile siebten Mal hat die Vehling Motorgeräte GmbH& Co. KG zu den "Volksdorfer Brennholztagen" eingeladen. Zwei Tage lang hat sich auf dem Volksdorfer Firmengelände alles um den nachwachsenden Rohstoff Holz gedreht.

veröffentlicht am 11.12.2007 um 00:00 Uhr

Daniel Bartels (r.) von der Firma Vehling Motorgeräte präsentier

Im Vordergrund der Veranstaltung stand nach Auskunft von Fritz Gerhard Vehling, dem Inhaber der Vehling Motorgeräte GmbH& Co. KG, die Aufbereitung und Verwertung von Brennholz. Angefangen von der persönlichen Schutzausrüstung - laut Vehling "das Wichtigste an der ganzen Geschichte" - informierte das auf Motorgeräte spezialisierte Unternehmen am vergangenen Wochenende zudem über Neuheiten im Bereich der umweltfreundlichen Motorsägentechnik, Spaltgeräte und Wippsägen sowie über Möglichkeiten der Brennholzlagerung. Weitere Aussteller berieten unter anderemüber Kaminöfen, mit Holz betriebene Heizungsanlagen und Schornsteine. Bei solcher Vielfalt dürfte für jeden Besucher etwas Interessantes dabei gewesen sein: Aufgrund der steigenden Energiepreise habe er vor rund vier Jahren begonnen, zusätzlich zu seiner Gasheizung auch mit Holz zu heizen, berichtete etwa Klaus Krull aus Wunstorf, der sich über Geräte nebst Zubehör zur Holzverarbeitung informieren wollte. "Der Gaspreis hat ganz schön angezogen", meinte auch der Obernkirchener Hartwig Schoop, der seit zwei Jahren stolzer Besitzer eines Kaminofens ist. Er wollte sich unter anderem die neueste Spalttechnik anschauen. "Mich interessieren vor allem Motorsägen", erklärte etwa Werner Bake aus Nienstädt den Beweggrund für seinen Besuch in Volksdorf. Anlässlich seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Mitglied der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald arbeite er regelmäßig mit einer Motorsäge. Abgerundet wurde das technisch geprägte Informationsangebot durch ausgestellte Kunstwerke eines Kettensägenschnitzers und Produkte eines Korbmachers sowie einen kleinen Adventsmarkt mit weihnachtlichen Basteleien, Gestecken und selbstgebauten Weihnachtskrippen. Bei einem Gewinnspiel der Vehling Motorgeräte GmbH& Co. KG waren die Messebesucher aufgefordert, alte Rechnungen des Volksdorfer Unternehmens mitzubringen. Dieälteste Rechnung wurde mit einer neuen Motorsäge belohnt. Als zweiter Preis winkte ein Trolly, auf den Drittplatzierten wartete eine Schnittschutzjacke. Noch vor Ende des Gewinnspiels zeigte sich Vehling von der Resonanz auf diesen Wettbewerb begeistert: "Da sind schon Schätzchen aufgetaucht, dahaben wir selber nicht mit gerechnet." Mehr als 50 Jahre seien manche Rechnungen alt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt